Schulgarten-Projekt in Königstein
Mit Hacke und Schaufel

Die Siebtklässler der Königsteiner Mittelschule werkelten gleich selbst im Schulgarten mit. Auch so kann man was lernen, auch fürs spätere leben als Hausbesitzer oder Gartler. Bild: wku
Vermischtes
Königstein
24.11.2016
14
0

Selber mit Hand anlegen durften die Siebtklässler der Mittelschule Königstein im Schulgarten. Der alte Bienenpavillon war morsch geworden und musste aus Sicherheitsgründen abgerissen werden.

Jetzt im Herbst galt es, das Fundament für ein neues Gartenhaus zu erstellen. Sebastian Raum und Lucke Reuschl von der Firma Lobinger sowie Lehrer Günter Hufnagel leiteten die Schüler an, Balkenschuhe für das Fundament zu erstellen. Ebenfalls musste die Trockenmauer teilweise neu errichtet werden. Die Schüler lernten mit einem Nivelliergerät umzugehen, einen rechten Winkel und ein Schnurgerüst zu erstellen.

Dieses Projekt stellt eine berufsorientierende Maßnahme im Zusammenhang mit einem Ausbildungsbetrieb dar und wird im Fach "Arbeit-Wirtschaft-Technik" veranstaltet.

Weiterer Stoff in der Praxis wird die Erstellung eines neuen Pavillons in Zusammenarbeit mit der Firma Holzbau Taubmann im kommenden Frühjahr sein.

Daneben bemerkte Rektor Herbert Übelacker: "Ich bin sehr dankbar, dass die Firma Lobinger aus Neumühle bei Edelsfeld unseren Achtklässlern ermöglicht, ein einwöchiges Betriebspraktikum in ihrem Betrieb zu absolvieren."
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulgarten (4)Mittelschule Königstein (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.