Weg ins gemeinsame Leben frei gesägt

Die Sunzendorfer Kirwagesellschaft stellte das Brautpaar vor eine handwerkliche Aufgabe. Bild: wku
Vermischtes
Königstein
12.09.2016
127
0
Kürmreuth. In der Laurentiuskirche in Kürmreuth schlossen Ulrich und Manuela Mosburger , geborene Zahn, den Bund fürs Leben. Pfarrer Johannes Kiefmann aus Vilseck vollzog die Trauung, die von Sandra Helm und Rüdiger Eisenhauer musikalisch umrahmt wurde.

Der Wohnsitz der Frischvermählten ist Sunzendorf im Birgland. Es war jedoch der Wunsch der Braut, in ihrer Heimatkirche in Kürmreuth zu heiraten. Die 36-Jährige arbeitet als selbstständige Friseurmeisterin und Kosmetikerin; ihr Bräutigam ist Ingenieur und Werksleiter bei Siemens in Cham.

Vor der Kirche wartete die Freiwillige Feuerwehr aus Sunzendorf, deren Vorsitzender Ulrich Mosburger ist. Mit vereinten Kräften betätigte das Paar eine Wasserspritze. Söhnchen Kilian fand ebenfalls Gefallen daran. Zusammen mit einer Hochzeitsladerin standen die Sunzendorfer Kirwapaare Spalier. Sie hatten nicht nur einen geschmückten Kirchweihbaum mitgebracht, sondern auch einen Stamm, an dem sich die Eheleute den Weg frei sägen mussten. Danach feierten sie mit ihren Gästen im Neukirchner Hof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.