Kohlberger Keeper halten
Torhüter-Training am Eichelbach mit Teilnehmern aus drei Landkreisen

Sport
Kohlberg
02.07.2016
13
0

Die Nachwuchsarbeit des Sportvereins trägt auf vielfältige Weise Früchte. Als ein Indiz dafür wertete Jugendleiter Herbert Riedel auch das Vertrauen, das der BFV dem Verein schenkt.

So fand vor wenigen Tagen die BFV-Schulung "Torhüter-Training für D- bis A-Junioren" innerhalb der BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball" auf der Sportanlage am Eichelbach statt, an der mehr als zwei Dutzend Trainer aus drei Landkreisen teilnahmen. "Wir zeigten uns als gute Gastgeber", war sich Riedel, der selbst als Nachwuchstrainer der D-Junioren tätig ist, sicher. Seine Trainerposition übernehmen in Kürze Uwe Hiltl und Stephan Hipke.

Die für die praxisgerechte Trainer-Weiterbildung notwendigen Torhüter stammten aus der Spielgemeinschaft Kohlberg-Ehenfeld-Hirschau. Nico Prösl (Jahrgang 2003), Paul Groth (Jahrgang 2002) und Manuel Dotzler (Jahrgang 1999) hatten riesigen Spaß an ihren Aufgaben. Nach eineinhalb Stunden auf dem Rasen setzte sich die Schulung unter der Regie von Manfred Lederer, dem DFB-Stützpunktleiter in Weiden und Trainer im Nachwuchsleistungszentrum am Wasserwerk, im Sportheim mit dem theoretischen Part fort.

Inhaltlich ging die Schulung auf alle sportlichen Belange, wie Technik, Taktik und Psyche der speziellen Trainingsarbeit für Keeper ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: BFV (16)Torhüter-Training (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.