Ehrung Hans und Konrad Bäumler
Leben für die Kirche

Vermischtes
Kohlberg
09.03.2016
18
0

Zwei Brüder, zwei Ämter, eine Dienstzeit: 60 Jahre war Konrad Bäumler Mesner, sein Bruder Hans Organist und Chorleiter. Beim Pfarrfamiliennachmittag wurden die Geschwister geehrt.

"Ich soll über zwei Männer etwas sagen, über die ich stundenlang reden könnte", begann Andreas Schlagenhaufer. Der frühe Kontakt zur Kirche und die religiöse Einstellung der Eltern prägten sie, so der Pfarrer im Ruhestand. Die Männer hatten sich in all den Jahren vielen Veränderungen zu stellen. So musste sich Hans Bäumler in die Gesangbücher "Lob Gottes", oder "Gotteslob" einarbeiten. Zudem hatte er parallel die Leitung des Kirchenchors übernommen und aus Individuen eine Einheit geformt. Er leitete auch die Jugendblaskapelle. 1983 gründete er den Männerchor und dirigierte ihn 30 Jahre lang.

Konrad Bäumler übernahm das Amt des Mesners von seinem Vater. Er schickte den damals 16-jährigen Sohn in die Sakristei, der somit die Verantwortung übernahm. Seine Aufgabenbereiche als Mesner hatte Pfarrer Helm in einem Vertrag über den Mesnerdienst schwarz auf weiß klar geregelt.

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Irmgard List und Kirchenpfleger Leonhard Steinsdörfer hoben die Lebensleistung der Bäumlers hervor. In das Lob zogen sie auch alle anderen freiwilligen Mitarbeiter mit ein. "Eine Pfarrgemeinde ohne Ehrenamt funktioniert nicht und wäre schon gar nicht zu bezahlen", brachte es Steinsdörfer auf den Punkt, ehe der die Urkunden überreichte.

Konrad Bäumler nahm für den Dienst des Mesners eine Auszeichnung entgegen, sein Bruder für die Tätigkeit als Organist und Chorleiter. Ebenfalls geehrt wurde Josef Dobmeier. Er blickt auf 30 Jahre Mitgliedschaft im Chor zurück. Dank ging auch an Wilma Bäumler, die drei Jahre Ministranten betreute und sich im Büchereiteam engagierte.

"Die Nachfolge im Kirchenchor ist schon geregelt", verkündete List anschließend. "Unser nun gemischter Kirchenchor hat mit Maria Müller eine neue Leitung bekommen."
Eine Pfarrgemeinde ohne Ehrenamt funktioniert nicht und wäre schon gar nicht zu bezahlen.Leonhard Steinsdörfer, Kirchenpfleger
Weitere Beiträge zu den Themen: Hans Bäumler (1)Konrad Bäumler (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.