Erneut hohe BFV-Auszeichnung für SV Kohlberg
Aus Silber mach Gold

Bei der feierlichen Übergabe der Silbernen Raute in der Jahreshauptversammlung standen Gerhard List, Norbert Merkel, Karl Bauer, Thomas Knöbl, Thomas Riedl und Albert Kellner im Mittelpunkt. Bild: war
Vermischtes
Kohlberg
25.02.2016
19
0

Der Sportverein Kohlberg ist gut in der Spur. Das bestätigten nicht nur vereinsinterne Parameter wie die reibungslose Wiederwahl der Führungsmannschaft, die hohe Beteiligung an der Jahreshauptversammlung und das breitgefächerte und auf alle Generationen ausgelegte Sportangebot. Dies honorierte eine vom Verband ausgesprochene Ehrung, deren Verleihung ein feierlicher Bestandteil der Versammlung treuer Mitglieder war. Zum zweiten Mal nach 2011 erhielt der Verein vom Bayerischen Fußballverband (BFV) die Silberne Raute ausgehändigt.

Die Auszeichnung ist ein Gütesiegel des BFV für exzellente Arbeit im Bereich Ehrenamt, Jugendförderung, Breiten- und Spitzensport sowie Prävention. Dadurch macht der Verein nach außen sichtbar, dass er in Führung, Organisation sowie sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen Anforderungen gerecht wird.

"Für den unermüdlichen Einsatz und das vorbildliche Engagement nimmt der SV wieder die Auszeichnung entgegen", lobte Karl Bauer, Kreis-Ehrenamtsbeauftragter des BFV. Kreisvorsitzender und -spielleiter Albert Kellner begleitete die r Übergabe der Urkunde an SV-Vorsitzenden Thomas Knöbl. "Der Verein hat die Kriterien erneut erfüllt und kann mit der Bestätigung des hohen Niveaus in drei Jahren die Verleihung Goldene Raute anstreben." Bauer wertete die Raute als Erfolg für den Ehrenamtsbeauftragten des Vereins, stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Merkel.

Mit dem Vorstand kümmere er sich vorbildlich um die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Neben dem Gewinnen neuer Übungsleiter und Betreuer sei der Erhalt der aktiven Mitarbeiter ein Anliegen. So arbeite der SV projektbezogen und biete dadurch immer wieder tolle Aktivitäten für Alt und Jung an. Als Beispiel nannte Bauer die Jugendfreizeiten, an denen 60 Kinder und mehr als 20 Betreuer teilnahmen.

Auch im gesellschaftlichen Bereich überzeuge der Verein. Gymnastik und Tanz sowie Tischtennis runden das traditionelle Angebot mit Fußball ab. Die "Gaudi-Turniere" seien im Gemeindeleben integriert. Knöbl nahm den Glückwunsch von zweitem Bürgermeister Gerhard List als Vertreter des Marktrats entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Kohlberg (8)Silberne Raute (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.