Hundekot vor Rathaus
Gestank zum Himmel

Ein Geschenk, über das sich das Rathaus nicht freute: Hundekot in einer Tüte. Bild: war
Vermischtes
Kohlberg
23.03.2016
94
0

"Leute gibt es, was soll diese Botschaft?", fragt sich Bürgermeister Rudolf Götz. Ein schwarzes Plastiksäckchen schmückte am Montagmorgen das Rathausportal. Eingetütet darin war Hundekot, der Platz war wohl bewusst gewählt.

"Wenn mir oder dem Marktrat jemand etwas mitteilen will, dann kann er das gerne in der Kanzlei oder auch telefonisch tun, solche Provokationen brauchen wir nicht", appelliert er an den Verursacher. Er verweist auf die Pflicht der Hundehalter, die Hinterlassenschaften der Tiere selbst zu entsorgen. Die zunehmende Verschmutzung rund um den Marktplatz war erst kürzlich Tagesordnungspunkt in der Gemeinderatssitzung.

Das Gremium hatte sich gegen weitere Maßnahmen ausgesprochen und sah verstärkt die Besitzer in der Verantwortung. Im Klartext heißt das: Kritiker sollen sich äußern, Vorschläge unterbreiten und Aktionen wie diese unterlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hundekot (13)Rudolf Götz (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.