Markt- und Bürgerfest in Kohlberg
Zäher Beginn, starkes Ende

Am Ende hatte die Vereinsgemeinschaft Glück mit dem Wetter, die "gute Stube" und "Feiermeile" Marktplatz bot einen idealen Platz für das Bürgerfest. Die Arbeit der zahlreichen Helfer wurde vom zufriedenen Publikum honoriert. Gäste mit der besten Kondition feierten bis in die Morgenstunden im Barzelt weiter. Bild: war
Vermischtes
Kohlberg
18.07.2016
91
0

Der Auftakt verläuft schleppend, aber ab dem Nachmittag entwickelt sich das Markt- und Bürgerfest doch noch zur Partymeile. Im Barzelt herrscht bis in die frühen Morgenstunden Hochbetrieb. Tagsüber entwickelt sich aber eine Live-Combo zum Stimmungsgaranten.

"Ende gut, alles gut. Wir feierten ein rundum gelungenes Fest und sind mit dem Besuch sowie dem Ablauf sehr zufrieden", bilanzierten Monika Gebhardt, Sprecherin und Schriftführerin der Vereinsgemeinschaft, und Sabine Hengl nach der 14. Auflage des Markt- und Bürgerfestes. Die zur Mittagszeit noch freien Bierzeltgarnituren füllten sich im Laufe des Nachmittags. Die erste Besuchergruppe gegen 14.30 Uhr bildete die Fangemeinde der auftretenden Schüler.

Schauspiel-Talente


Viel Applaus der Eltern, Großeltern und Geschwister gab es für die Darbietungen der Schüler der Ludwig-Meier-Volksschule aus Etzenricht und Kohlberg. Die erste Klasse zeigte das Sprechstück "Das Wandelmonster Waldemar", die zweite Klasse den Tanz "Mate, die Katze", die dritte Klasse das Gedicht und Lied "The Seasons" und die vierte Klasse das Abschiedslied "Auld lang syne".

Mit der Tanzeinlage zum Song "Ouky, Kouky" zeigte die AG Tschechisch ihre Sprachfertigkeiten, ihre schauspielerischen Talente ließ die AG Theater mit dem Stück "Einzahl-Mehrzahl" aufblitzen. Für ihren Chef und Regisseur, Schulleiter Wolfgang Bodensteiner, war es eine Abschiedstour, denn er wird nach den Ferien die Schulleitung in Eschenbach übernehmen. Nicht weniger Beifall ernteten die Gardemädels, organisiert unter dem Dach des Sportvereins, für ihre Auftritte während der Pausen der Musikkapelle.

Die "Pirker Blechmusi" bezeichneten Gebhardt und Hengl als Erfolgsgaranten. "Die 'Pirker Blechmusi' war die perfekte Wahl und die Musiker heizten ordentlich ein." Anfänglich waren die Kohlberger nicht in Partystimmung, aber die Band fand die richtigen Lieder. Mit zirka einer Stunde Zugabe spielten die Pirker ihr Programm für Jung und Alt auf.

Regen droht


Pausen gab es nicht mehr, denn die Kohlberger standen bis zum Schluss auf den Bänken und auf der Tanzfläche. Gegen 17.30 Uhr gab es einige Schreckminuten: Der Himmel wurde grau, einige Regentropfen fielen und die Kapelle stellte sicherheitshalber einen Teil ihrer wertvollen Bühnentechnik unter. Es blieb aber beim kleinen Schlechtwetter-Intermezzo und die Pirker gaben sofort wieder Gas und befeuerten die Partystimmung mit ihrem Repertoire aus Bayerischen, Böhmischen, Schlager und Rock. Im Anschluss verlagerte sich der Schwerpunkt ins Barzelt, wo "DJ Surprise" für den passenden Sound bis in die Morgenstunden sorgte.

Nachbarn als Gäste


"Völlig ausverkauft", erklärten die VG-Sprecher und Vereinsverantwortlichen bei Speisen, und die am Mittag noch nicht ausgelasteten Zapfstellen waren ab dem Nachmittag gefordert. "Nur wenige Kohlberger ließen sich die Fete entgehen. Gut vertreten waren die Nachbargemeinden und wir konnten auch einige Bürgermeister begrüßen."

Die "Rote Armada 96", der Fanclub des FC Bayern, veranstaltete die "Kohlberger Dart-Meisterschaft" in drei Kategorien. Auf dem Siegertreppchen stand am Ende Jannis Panzer. Mit 162 Punkten wurde er souveräner Sieger bei den Kindern, übertraf auch die Teilnehmer bei der Erwachsenen-Wertung um Längen. Damen-Marktmeister darf sich Sarah Schuhbeck (137 Punkte) nennen, mit 161 Zählern wurde Tobias Lippert Herren-Marktmeister.

Für die Kinder war die VG perfekt vorbereitet. Im "Kinderland" im unteren Teil der Feiermeile waren zwei Riesen-Hüpfburgen und ein Karussell aufgebaut. Fantasiefördernde Bastelmöglichkeiten gab es beim Stand des Kindergartens. Dort durften bunte Traumfänger, Trommeln und vieles mehr produziert werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.