Neuwahlen bei den Ortsbäuerinnen
Evi Grünbauer wieder Vorsitzende der Ortsbäuerinnen

Ortsbäuerin Evi Grünbauer und ihre Stellvertreterin ist Christine Teicher (vorne, von links) führendie Bäuerinnen an. Birgit Häring, Emilie Fischer und Renate Bock (hinten, von rechts) fungieren als Beisitzerinnen. Die Wahl leitete BBV-Kreisvorstandsmitglied Erika Brandl (hinten, links). Bild: jml
Vermischtes
Kohlberg
26.11.2016
11
0

Anerkennung für seine Arbeit wünscht sich jeder, auch die Ortsbäuerinnen der Kreisverbände Kohlberg und Hannersgrün. Die bekamen sie von Erna Häupl aus Mantel in einer Wahlveranstaltung. Mit dem Referat "Wie gut, dass es dich gibt" zog sie die Damen in den Bann.

Lob, Dank und Wertschätzung gebe es oft nur zurückhaltend oder gar nicht. Zu "normal" sei für die Familie und Umgebung oft die Arbeit einer Bäuerin, Mutter und ehrenamtlichen Helferin im Verein. Warum? Weil die Frauen doch immer da seien und ihre Aufgaben erledigen. "Dabei gibt es im Leben aber keine unwesentlichen Arbeiten", erklärte die Referentin.

Auszeiten nehmen


"Gerade für uns Frauen gehört es dazu, dass Körper und Seele ein Zuhause haben", so Häupl. Auch eigene Erlebnisse flossen in Häupls Vortrag mit ein. So auch eine Weisheit ihrer Großmutter. "Sie hat immer gesagt. 'Man kann aus einem Haferl nicht allerweil was raus tun, man muss auch wieder was rein füllen'". Dazu gehörten Pausen und Auszeiten vom Alltag. "Ein paar Minuten zum Innehalten, Träumen und Nachdenken füllen Reserven wieder auf", ist Häupl überzeugt. Damit diese bewussten Stopps unter der Tageslast nicht vergessen werden, konnten sich die Bäuerinnen aus einem Körbchen "Erinnerungsknöpfe" aussuchen. Wie man Engeln im Alltag begegnen kann, verdeutlichte ein Gedicht.

Fazit der Ortsbäuerin: "Das war jetzt ein Wohlfühl-Vortrag." So etwas sei besser, als ein Referat über Krankheiten, weil es einen dann hinterher irgendwo zwickt, wo es vorher gar nicht weh getan habe.

Die wiedergewählte Vorsitzende Evi Grünbauer gab außerdem einen Überblick über die vergangennen Aktivitäten. So informierten sich die Bäuerinnen bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Witt in Weiden über den wichtigen Arbeitgeber der Region. Als nächste Termine stehen die Weihnachtsfeier des Kreisverbandes am 6. Dezember im Gasthof Lehner in Rothenstadt an, sowie der Landfrauentag im März.

Beruf repräsentieren


Brandl dankte den Ortsbäuerinnen und Helferinnen für ihr Engagement. Sie leisten in den Orten wertvolle Arbeit und repräsentieren ihren Beruf, auch wenn diese nur noch fünf Prozent der Bevölkerung umfasst. Die Ernährungsfachfrau mit dem Spezialgebiet Imkerei des Bayerischen Bauernverbands gab ihnen wertvolle Tipps für die Gesundheitsvorsorge ihrer Bienenvölker.

NeuwahlenDie Bäuerinnen der Ortsverbände Kohlberg und Hannersgrün wählten Evi Grünbauer aus Artesgrün zur neuen Ortsbäuerin. Stellvertreterin ist Christine Teicher (Hannersgrün). Beisitzerinnen sind Emilie Fischer aus Kohlberg, Renate Bock vom Thannhof und Birgit Häring aus Weißenbrunn. Die Wahl leitete Erika Brandl vom Kreisvorstand des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Weiden. (jml)
Weitere Beiträge zu den Themen: BBV (48)Ortsbäuerinnen (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.