Advent bewusster erleben

Lokales
Konnersreuth
27.11.2014
2
0

Wegen der anhaltend großen Resonanz bereichert auch heuer der "Lebendige Adventskalender" das gesellschaftliche Leben in Konnersreuth. Die Bürger dürfen sich dabei nicht nur auf zahlreiche liebevoll geschmückte Fenster freuen.

Ziel war es von Anfang an, den Menschen ein bewussteres Erleben der Adventszeit zu ermöglichen. Die beiden Organisatorinnen Sigrid Schwan und Sabine Andritzky-Ulrich freuen sich, dass es in kürzester Zeit gelungen sei, die Teilnehmerliste zusammenzustellen. Neben zahlreichen Familien beteiligen sich heuer auch Vereine und Einrichtungen wie die Schule. Ab Montag, 1. Dezember, bis zum Heiligen Abend wird täglich ein adventlich dekoriertes Adventsfenster besucht. Bei einer kurzen besinnlichen Feier sind dann Geschichten, Gedichte oder Lieder zu hören. Im Anschluss gibt es je nach Möglichkeit warme Getränke.

Auftakt ist am Montag um 7.45 Uhr in der Grundschule. Am Resl-Gebetstag, 18. Dezember, um 20.30 Uhr steht ein Fenster am Geburtshaus von Therese Neumann im Mittelpunkt. Beendet wird die Aktion am Heiligen Abend um 16 Uhr mit der Kinderchristmette in der Pfarrkirche.

Erlös für guten Zweck

Alle Gäste werden um Spenden gebeten. Der Reinerlös soll am Ende der Aktion wie üblich für einen guten Zweck bereitgestellt werden. Die Organisatorinnen bitten darum, dass die Adventsfenster nicht gleich wieder rückgebaut werden, sondern bis zum Dreikönigstag erhalten bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.