Anlieger gegen Schnellfahrer

Mehrere Anlieger im Wohngebiet "Waldsassener Straße Nord" fordern Maßnahmen gegen Raser in der neu ausgebauten Pfarrer-Schuhmann-Straße (Bild). Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
15.09.2015
2
0

Tempo 30 fordern einige Anlieger für die neu ausgebaute Pfarrer-Schuhmann-Straße in Konnersreuth. Der Marktrat hat eine Prüfung der Angelegenheit veranlasst.

Bürgermeister Max Bindl informierte in der jüngsten Sitzung über den Antrag, der mit zu schnell fahrenden Verkehrsteilnehmern begründet wird. Mit Blick auf die Kinder im Neubaugebiet "Waldsassener Straße Nord", die Ausfahrt des Backhauses Kutzer und die Feuerwehrzufahrt erscheine eine Beschränkung auf 30 km/h vertretbar, hieß es dazu in der Runde.

Allerdings war man der Meinung, dass dieses Thema vor einer Entscheidung bei der Erstellung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (wir berichteten) berücksichtigt werden sollte. Anzustreben sei eine Prüfung der Verkehrssituation speziell im Hinblick auf Fußgänger im gesamten Ortsbereich. Am Ende verständigte sich das Gremium darauf, die Polizeiinspektion in Waldsassen zu einem Ortstermin einzuladen, um deren Meinung zur Situation in der Pfarrer-Schuhmann Straße einzuholen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung informierte der Bürgermeister über ein Gespräch mit Marion Burger. Sie habe darum gebeten, öffentlich herauszustellen, dass ihre Tätigkeit im Zusammenhang mit der Nachmittagsbetreuung von Schulkindern nicht auf einem Arbeitsverhältnis mit der Marktgemeinde, sondern mit dem Landratsamt Tirschenreuth beruhe. Zuletzt habe es deshalb immer wieder Irritationen gegeben. Im Zusammenhang mit der Verletzung von Urheberrechten durch die Verwendung eines Luftbilds von Fockenfeld auf der Gemeinde-Homepage (wir berichteten) teilte der Bürgermeister mit, dass man diese Angelegenheit Ende diesen Jahres an die Kassenversicherung weiterleiten werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.