Bayerischer Theaterabend: Beide Vorstellungen ausverkauft - Tolle schauspielerische Leistungen ...
Verdorbene Pilze und eine resolute Bäuerin

Die Schauspieler des Burschenvereins mit (von links) Thomas Grillmeier, Johannes Wenisch und Sandra Schaumberger. Bilder: jr (2)
Lokales
Konnersreuth
21.11.2014
24
0
Die Schauspieler des Burschenvereins und der Lebenshilfe Tirschenreuth zeigten zwei komödiantische Einakter, die die Lachmuskeln arg strapazierten: Beim Theaterabend im Schimlsaal waren beide Vorstellungen ausverkauft. Musikalisch wurden beide Abende großartig von der Band "Bredlbroad" aus Irchenrieth umrahmt.

"Etz is wieder Theaterzeit in Konnersreith", so hieß Lebenshilfe-Geschäftsführer Berthold Kellner, selbst Schauspieler, die Besucher willkommen. Der Sprecher freute sich über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Konnersreuthern, zum vierten Male bereits. "Was als Einmaliges begann, ist jetzt eine feste Veranstaltung geworden", erklärte Uwe Rosner für die Konnersreuther Burschen. "Es ist eine Freundschaft zwischen den Burschen und der Lebenshilfe entstanden."

"Die verdorbenen Pilze" lautete der erste Einakter der Konnersreuther Burschen, gespielt von sieben Schauspielern, unter der Regie von Uwe Rosner und Jörg Bauer. In dem turbulenten Stück betreiben Sven (Johannes Wenisch) und seine Frau Ingrid Bergmann (Irmgard Betzl) mehr oder wenig erfolgreich eine Familienpension. Als vor allem im Winter immer mehr die Gäste ausbleiben, versucht Ingrid Bergmann einen Vertrag mit einer Reiseagentur abzuschließen.

Doch ausgerechnet an dem Tag, als Agentur-Mitarbeiterin Inge Neubauer (Sandra Schaumberger) der Pension einen Besuch abstattet, verzehren Sven Bergmann und sein Vater Werner (Thomas Grillmeier) versehentlich verdorbene Pilze. Mit dabei waren noch US-Tourist John (Philipp Schwan), Kellnerin Isabel (Katrin Haberkorn, sowie Postbote Michael (Matthias Neumann).

Kommandos in der Familie

Neun Darsteller, darunter vier Menschen mit Behinderung, brachte die Theatergruppe der Lebenshilfe Tirschenreuth auf die Bühne. Gespielt wurde das Stück "Das homöopathische Dachschindel". In dem Einakter fiel der Bäuerin Josefa (Julia Hamann) ein Dachschindel auf den Kopf. Seitdem redete sie wirres Zeug und führte ihre eigene Familie mit wilden Kommandos. Bauer Simmel (Berthold Kellner) und seine Knechte Girgl (Martin Riedl) und Franz (Erwin Bösl) gingen prompt einem Wundermediziner Dr. Bazilius (Katrin Kilian) und seinem Gehilfen Romandur (Pierre Ziebarth) auf den Leim.

Auf der Bühne mit dabei waren die Mägde Zenzi (Monika Übelacker), Afra (Anja Kieslinger) und Leni (Milena Wegener).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.