Bezirksliga-Aufstieg im Visier

Langjährige Mitglieder zeichnete der TSV Konnersreuth aus. Im Bild die Vereinsjubilare mit Vorsitzendem Rainer Baumgärtner (links) sowie Stellvertreter Peter Andritzky, BLSV-Kreisvorsitzendem Andreas Malzer (von rechts) und Bürgermeister Max Bindl (Vierter von rechts). Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
26.03.2015
2
0

"Unser Ziel ist der Aufstieg in die Bezirksliga - wenn nicht heuer, dann in den folgenden Jahren." Spielleiter Christian Werner sieht die erste Fußballmannschaft des TSV Konnersreuth für dieses Vorhaben gut aufgestellt.

"Die Trainingsbeteiligung ist so hoch wie nie zuvor", berichtete Werner bei der Jahresversammlung. "Und wir haben eine junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 22,8 Jahren." In der aktuellen Kreisligasaison wolle man so lange wie möglich um die Meisterschaft mitspielen. In der A-Klasse Ost habe die zweite Fußballmannschaft das Ziel Meisterschaft bereits fast erreicht - der Vorsprung betrage derzeit zwölf Punkte, wie Spielleiter Michael Braun betonte. "Wir haben noch sieben Spiele, das Ziel ist der Aufstieg in die Kreisklasse." Über die Arbeit mit den kleinsten Fußballern berichtete Jugendleiter Stefan Scherer. Hier sei das Wichtigste, die Freude am Fußball zu wecken, so Scherer. Vom FC Stiftland, die Jugendfördergemeinschaft des TSV Konnersreuth und des SV Mitterteich, berichtete Herbert Rosner. Derzeit seien hier 90 Nachwuchsfußballer aus beiden Vereinen aktiv. Sein Dank galt den Trainern und Betreuern für den unermüdlichen Einsatz. Rosner hob hervor, dass beide Vereine von diesem "Talentschuppen" profitierten.

50 Volleyballer

Reinhard Betzl erinnerte an das 25-jährige Bestehen der Sparte Volleyball. Im Herbst solle auch im Herrenbereich wieder aktiv gespielt werden. Betzl dankte Patrick Kutzer, der mit viel persönlichem Engagement den Neustart vorantreibe. Die Damen belegen in der abgelaufenen Saison den zweiten Platz, haben aber am 19. April in Konnersreuth noch die Chance, über die Relegation den Aufstieg in die Bezirksklasse zu schaffen. Gegner sind dann Teams aus Bayreuth und Naila. Ebenfalls für den Herbst sei ein zweites Damenteam geplant. Im Nachwuchsbereich sind laut Betzl 15 Kinder regelmäßig im Training. Insgesamt seien beim TSV 50 Volleyballer aktiv.

Vorsitzender Rainer Baumgärtner, Bürgermeister Max Bindl und BLSV-Kreisvorsitzender Andreas Malzer zeichneten schließlich langjährige und verdiente Mitglieder aus (siehe Infokasten).
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.