Burschen weiter im Aufwind

Neuwahlen standen beim Burschenverein "Concordia" Konnersreuth auf der Tagesordnung. Neuer Vorsitzender ist Max Haberkorn (Mitte), der den langjährigen Vorsitzenden Sebastian Dietz (Dritter von rechts) ablöste. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
29.05.2015
44
0

Max Haberkorn und seine Stellvertreter Florian Schaumberger und Janis Scherer bilden das neue Führungstrio des Burschenvereins "Concordia" Konnersreuth. Ungebrochen ist der Zulauf zum Verein, wie sich bei der Jahresversammlung zeigte.

Inzwischen ist die Zahl der Mitglieder auf 231 gestiegen, wie der scheidende Vorsitzende Sebastian Dietz berichtete. Allein bei der Jahresversammlung im Gasthof Schiml wurden zehn Neuzugänge willkommen geheißen.

In seinem Rückblick stellte Sebastian Dietz als absoluten Höhepunkt eines ereignisreichen Jahres die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Vereins hervor. "Das Jubiläumsfest stellte alles bisher Dagewesene in den Schatten."

Weiter erinnerte Dietz, der bei den Neuwahlen nicht mehr kandidierte, an das Maibaumaufstellen, die Fahrt an den Achensee, die Kirwa-Wanderung, den Theaterabend mit der Lebenshilfe und die Nikolaus-Hausbesuche. Tradition werde im Verein groß geschrieben. Umso mehr bedauerte Dietz, dass der Kehraus und die drei lustigen Einakter heuer hätten ausfallen müssen. Die Burschen seien jedoch bemüht, diese Veranstaltungen wieder neu aufleben zu lassen.

Bürgermeister Max Bindl dankte dem Verein für seine vielfältigen Aktivitäten. Gerade bei ihrem Jubiläumsfest hätten die Burschen wieder einmal gezeigt, wozu sie in der Lage seien. Der Bürgermeister sprach von einem Aushängeschild für die Marktgemeinde.

Eifrig diskutiert wurde darüber, wohin die Burschenfahrt vom 2. bis zum 4. Oktober führen soll. Am Ende gab es eine breite Mehrheit für Garmisch-Partenkirchen. Das Motto der Fahrt lautet "Mir san spitz(e), mir fohrn af d'Spitz". Mit dem gemeinsam gesungenen Burschenlied endete die harmonische Versammlung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.