Concordia-Mannschaften behaupten sich beim Rundenwettkampf gut - Erste mit elf Siegen und drei ...
Konrad Hart führt Rangliste der Schützen an

Lokales
Konnersreuth
07.05.2015
3
0
Die Concordia-Schützen zogen jetzt Bilanz über die Saison: Die Rundenwettkampfsaison 2014/2015 im Stiftlandgau ist beendet. 23 Aktive sind in den vier startenden Mannschaften eingesetzt, heißt es in der Pressemitteilung. Die erste Mannschaft habe nach dem letztjährigen Abstieg aus der Bezirksliga die Meisterschaft nur knapp verfehlt: "Ein verdienter zweiter Tabellenplatz, der zu den Aufstiegs-Wettkämpfen berechtigt, war ein großer Erfolg im Sportjahr", heißt es im Bereich des Schützenmeisteramts.

Die zweite Mannschaft kam auf den 7. Tabellenplatz und muss nun auf die Gunst der Aufstiegs-Teilnehmer hoffen. Die dritte und vierte Mannschaft festigte einen Mittelfeldplatz. Die erste Mannschaft mit Konrad und Philipp Hart, Christina Fellner und Kerstin Weiß mischte lange um die Meisterschaft in der Gauoberliga mit. Zum Abschluss belegte Konnersreuth nach 14 Wettkämpfen verdient den 2. Platz in der Gauoberliga. Dabei wurden 20 489 Gesamt-Ringe und 22:6 Punkte erzielt. Elf Siege und drei Niederlagen bildeten die Bilanz der Wettkämpfe. Konrad Hart bestritt alle 14 Wettkämpfe und erzielte 5176 Ringe und führt mit einem Saisondurchschnitt von 369,71 Ringen die Rangliste der Konnersreuther Schützen an.

Vielversprechender Start

Die zweite Mannschaft, mit Peter Bauernfeind, Margit Hart, Tanja und Wolfgang Weiß startete vielversprechend in der Gauliga. Nach dem Auftaktsieg war man noch zuversichtlich, doch während der Vorrunde stellte sich Ernüchterung ein. Zum Ende der Vorrunde zeigte die Bilanz zwei Siege und fünf Niederlagen. Nach der Winterpause das gleiche Bild, eine durchwachsene Rückrunde. Zum Schluss wies die Abschlussbilanz fünf Siege, und neun Niederlagen auf. Mit 20 048 Gesamt-Ringen und einem Punktekonto von 10:18 rangiert man am 7. Tabellenplatz und muss nun auf die Aufstiegsrunde hoffen. Tanja Weiß absolvierte alle 14 Wettkämpfe und erzielte dabei 5119 Ringe, was einen Schnitt von 365,564 Ringen bedeutete.

Die dritte Mannschaft mit Corinna Bauer, Helga Bindl, Sigrid Haberkorn, Andreas Waidhas, Manuel Plonner und Martin Dietz starteten vielversprechend in der B-Klasse. Nach drei Siegen in Folge holte die Mannschaft die Realität ein. Während der weiteren Saison gab es Höhen und Tiefen zu überwinden, so dass am Saisonende acht Siegen sechs Niederlagen gegenüberstanden. In der Abschlusstabelle rangiert die dritte Mannschaft auf dem 4. Platz mit einem Punktekonto von 16:12. Während der Saison wurden insgesamt 19 529 Gesamt-Ringe erzielt. Bei den 14 absolvierten Wettkämpfen erzielte Corina Bauer 5022 Gesamt-Ringe was einen Wettkampfdurchschnitt von 358,71 Ringen bedeutete und in der Rangliste Platz drei bedeutet.

Die vierte Mannschaft mit Matthias Plonner, Herbert Günthner, Manuel Ernst, Josef Burger Roland und Sarah Weiß, Maximilian Schiedeck und Tobias Schiml setzte auf die Jugend. Die vielversprechenden Nachwuchstalente wurden ihren Ruf gerecht und fügten sich gut in der Mannschaft ein. Zu Beginn der neuen Saison, mussten die jungen Schützen Niederlagen verkraften, bevor sie Fuß fassen konnten. Nach der Winterpause und nach Höhen und Tiefen setzte man sich im Mittelfeld der Tabelle fest. Die Talente steigerten sich im Laufe der Wettkämpfe und überzeugten mit ihren Schießleistungen.

Talent Sarah Weiß

Letztendlich musste sich der Nachwuchs mit dem vierten Platz in der Abschlusstabelle zufrieden geben. Insgesamt erzielte die "Vierte" in 12 Begegnungen 15 886 Ringe und kann ein Punktekonto von 10:14 vorweisen. Nachwuchstalent Sarah Weiß erreichte in 11 Wettkämpfen als beste Einzelschützin 3654 Ringe, was einem Gesamtdurchschnitt von 332,18 Ringen bedeutet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.