Direktvermarkter bereiten den Bauernmarkt vor
Regionale Vielfalt

Den Anbau von Schlangengurken erläuterte Monika Grillmeier (rechts) den Kollegen vom Direktvermarkterverein. Mit dabei auch Petra Prölß, Beraterin am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Bild: hfz
Lokales
Konnersreuth
10.06.2015
8
0
Den Tirschenreuther Bauernmarkt besprachen die Mitglieder des Direktvermarktervereins "TIR-Direkt". Am 19. September werden die Besucher wieder von 8 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz in Tirschenreuth viele regionale Produkte finden.

Neben der Einkaufsmöglichkeit von frisch erzeugten Lebensmitteln und dem direkten Kontakt zum Erzeuger werden die Besucher auch diesmal wieder kulinarisch verwöhnt. Der Markt lädt zum Einkaufen und Verweilen ein. Dazu gibt es auch wieder ein erlebnisreiches Rahmenprogramm.

Informationen zum Bauernmarkt und zur Direktvermarktung gibt Petra Prölß vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth, Telefon 09631/7988-131.

Vor der Sitzung trafen sich die Direktvermarkter auf dem Kartoffel- und Gemüsehof von Johann und Monika Grillmeier in Konnersreuth bei Plößberg. Bei einer Führung erläuterte das Ehepaar den Anbau der verschiedenen Gemüsesorten. In den beiden Gewächshäusern, die seit 2007 den Betrieb ergänzen, herrschen optimale Bedingungen für den Anbau von wärmeliebenden Kulturen wie Gurken und Tomaten.

Gute Versorgung

Die kälteunempfindlicheren Gemüse wie verschiedene Salate, Lauch, Sellerie oder Kartoffeln werden auf der Freifläche angebaut. Bewässerungssysteme sorgen hier für eine gute Versorgung mit Wasser. Ein Blick in die Produktions- und Lagerhallen für Kartoffeln schloss die Führung ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.