Gefragt bei Freud und Leid

Langjährige aktive Sänger zeichnete der Männergesangverein Liedertafel "Harmonie" Konnersreuth aus. Unser Bild zeigt (von links) Konrad Braun, Bürgermeister Max Bindl, Josef Braun, Chorleiter Josef Rosner, Vorsitzender Kosmas Pflaum und Alois Weiß. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
24.04.2015
13
0

Der Männerchor ist bei vielerlei Anlässen präsent - bei weltlichen Veranstaltungen wie bei Gottesdiensten und Andachten. Für den ehrenamtlichen Einsatz gab es jetzt besonderes Lob.

Als "Kultur- und Werbeträger erster Güte" bezeichnete Bürgermeister Max Bindl den Männergesangverein Liedertafel "Harmonie", bei der Jahresversammlung im Vereinslokal "Kouh-Lenzen". Gleichzeitig regte Bindl ein Konzert des Chores an, im Frühjahr kommenden Jahres. Im Mittelpunkt der Jahresversammlung stand die Ehrung langjähriger aktiver Sänger.

In seinem Jahresbericht erinnerte Vorsitzender Kosmas Pflaum an 16 öffentliche Auftritte und 29 Singstunden des Chores. Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist das Weinfest, gemeinsam mit dem Musikverein im "Forsterstodl". Mit Bedauern stellte Pflaum fest, dass der letztjährig geplante Vereinsausflug mangels Interesse ausfallen musste.

Werben um Nachwuchs

Die Mitgliederzahl bezifferte er mit 54 Personen. Wie schon in den vergangenen Jahren forderte Pflaum zu Sänger zu mehr Pflichtbewusstsein auf. Vor allem den pünktlichen Singstundenbesuch mahnte er an. Gleichzeitig warb er um neue Sänger. "Noch sind wir ein stattlicher Chor, aber was wird in einigen Jahren sein?", fragte Pflaum. Vor allem Männer im "gesetzteren Alter" und Rentner könnte ihre Freizeit mit einem Gesang im Chor verschönern. "Singen im Chor macht Spaß und Freude und dazu noch die Kameradschaft. Was will man mehr?", fragte Pflaum.

Im Mai wird der Männerchor wieder ein gefragter Klangkörper sein. Der Männergesangverein hat folgende Auftritte: 1. Mai Theresienschrein kommt nach Konnersreuth, 18. Mai Resl-Gebetstag, 22. Mai Maiandacht in der Pfarrkirche und 29. Mai Maiandacht in Groppenheim.

Beim Bürgerfest sorgen die Sänger, gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft, wieder für den Zoiglbierausschank. Am 22./23. August in Weinfest und am 24. Oktober nehmen die Sänger an einem Konzert im oberfränkischen Selb teil. Weiter informierte Pflaum, dass am 14. Februar kommenden Jahres die Jahresversammlung des Sechsämter-Sängerbundes in Konnersreuth sein wird.

Schriftführer Uwe Rosner blickte in chronologischer Form auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück und ließ dabei so manche Anekdote neu aufleben. "Wir Sänger waren bei Freud und Leid gefragt, davon zeugen die vielen Auftritte." Chorleiter Josef Rosner machte deutlich, dass er künftig neues Liedgut einstudieren will. Dies setze freilich regelmäßigen Singstundenbesuch voraus. Rosner bat um Zusammenhalt der Sänger. "Dann packen wir das." Mit dem neuen Liedgut will Rosner mehr Frische in den Chor bringen, wie er sagte. Bürgermeister Max Bindl nannte es toll, was im Männergesangverein das ganze Jahr über geleistet wird. Sein Dank galt für die vielen musikalischen Gestaltungen sowohl im kirchlichen, wie auch im weltlichen Bereich. Er bat sie Sänger sich weiter einzubringen, als Kultur- und Werbeträger für die Marktgemeinde.

38 Jahre Chorleiter

Abschließend wurden langjährige aktive Sänger ausgezeichnet. Seit 30 Jahren aktiv dabei ist Alois Weiß, 50 Jahre aktiv Konrad Braun und 60 Jahre aktiv dabei sind Chorleiter Josef Rosner (davon 48 Jahre als Chorleiter) und Josef Braun. "Ein Zeichen von echter Harmonie", sagte Vorsitzender Kosmas Pflaum über die Ehrung der reuen Mitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.