Großer Resl-Gebetstag mit Weihbischof Pappenberger
Kirchenzug und Betstunden

Weihbischof Reinhard Pappenberger. Archivbild: jr
Lokales
Konnersreuth
17.09.2015
0
0
Der Regensburger Weihbischof Reinhard Pappenberger ist am Freitag, 18. September, Hauptzelebrant und Prediger beim 11. Großen Gebetstag für die Seligsprechung von Therese Neumann. Angekündigt hatte sich eigentlich der Bischof der tschechischen Diözese Pilsen, Frantisek Radkovsky. Allerdings musste dieser kurzfristig absagen, weil er als offizieller Vertreter der tschechischen Bischofskonferenz der Amtseinführung des neuen Berliner Bischofs Dr. Heiner Koch beiwohnen soll, die am Samstagvormittag in der Bundeshauptstadt stattfindet.

Höhepunkt der Feierlichkeiten am Freitag in Konnersreuth ist um 19 Uhr ein Pontifikalamt in der Pfarrkirche, an dem zahlreiche kirchliche Würdenträger teilnehmen werden. Musikalisch wird die Feier vom Kirchenchor Konnersreuth unter der Leitung von Matthias Schraml umrahmt. Bereits um 18.40 Uhr bilden die Konnersreuther Vereine mit der Jugendblaskapelle einen Kirchenzug. Sie werden den Weihbischof und die Priester vom Pfarrhof abholen und zur Kirche begleiten. Nach dem Gottesdienst folgt eine feierliche Lichterprozession ans Resl-Grab. Die Feierlichkeiten enden nach dem Rückmarsch zum Theresienbrunnen.

Schon um 14 Uhr steht eine Kreuzwegandacht vom Kloster Theresianum zur Kalvarienbergkapelle auf dem Programm. Von 15.15 bis 24 Uhr ist das Allerheiligste in der Pfarrkirche ausgesetzt, dazu gibt es die Gelegenheit zum Beichten sowie Betstunden. Folgende Zeiten wurden festgelegt: 15.15 bis 15.30 Uhr stille Anbetung, 15.30 Uhr Konnersreuther Ring, 16 Uhr stille Anbetung, 16.30 Uhr Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung, Markt- und Kreisräte sowie KAB, 17 Uhr stille Anbetung, 17.30 Uhr Reslgarten-Betreuer, 18 Uhr allgemeiner Rosenkranz, anschließend Einsetzung des Allerheiligsten.

Das Pontifikalamt um 19 Uhr wird per Video in ein Zelt bei der Kirche übertragen, wo auch eine Kommunionausteilung stattfindet. Beendet wird der Tag wieder mit Betstunden: bis 22 Uhr Privat-Rosenkranz, 22 Uhr stille Anbetung, 23 Uhr Marienweiher-Wallfahrer. Um Mitternacht folgen die Einsetzung des Allerheiligsten und der abschließende Segen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.