Junge Leute informieren sich in Konnersreuth über Bäckereiberufe

Junge Leute informieren sich in Konnersreuth über Bäckereiberufe (jr) Zur Woche der Ausbildung hatte jetzt die Agentur für Arbeit Weiden eingeladen. Betriebe in der Region hatten dabei die Möglichkeit, ihre Ausbildungsberufe vorzustellen. Im Landkreis Tirschenreuth beteiligte sich daran unter anderem das Konnersreuther Backhaus Kutzer, wo sich zehn junge Damen informierten, die derzeit in der Wiesauer Außenstelle des Beruflichen Fortbildungszentrums der Bayerischen Wirtschaft (BFZ) Qualifizierungsmaßnah
Lokales
Konnersreuth
28.03.2015
3
0
Zur Woche der Ausbildung hatte jetzt die Agentur für Arbeit Weiden eingeladen. Betriebe in der Region hatten dabei die Möglichkeit, ihre Ausbildungsberufe vorzustellen. Im Landkreis Tirschenreuth beteiligte sich daran unter anderem das Konnersreuther Backhaus Kutzer, wo sich zehn junge Damen informierten, die derzeit in der Wiesauer Außenstelle des Beruflichen Fortbildungszentrums der Bayerischen Wirtschaft (BFZ) Qualifizierungsmaßnahmen durchlaufen. Ausbildungsleiterin Claudia Gebauer (links) stellte die Berufe Bäcker/in, Konditor/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk vor. Mit dabei war auch Bildungsbegleiterin Sabine Hindringer (Zweite von links) vom BFZ. Claudia Gebauer zeigte den Besucherinnen viele typische Arbeitsschritte, darunter auch das richtige Verpacken von Backwaren. Wie sie erklärte, werden beim Backhaus Kutzer aktuell 65 junge Menschen ausgebildet. "Heuer lernen 15 junge Leute aus, die alle übernommen werden", sagte sie. Voraussetzung für den Beginn einer Lehre sei ein Praktikum. Während der Ausbildung gebe es regelmäßige Überprüfungen des Kenntnisstandes der jungen Leute. Später stießen noch Kreishandwerksmeister Karl Arnold, Klaus Gredinger von der Agentur für Arbeit Weiden sowie Berufsberater Franz Lahm zu der Gruppe. Bild: jr
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.