Konnersreuther Kaninchenzüchter zeichnen Vereinsmeister aus - Zahlreiche Verbandsehrenpreise
Mehrere Pokale für Familie Proksch

Lokales
Konnersreuth
18.12.2014
3
0
Sie heimsten den Großteil der Pokale ein: Franz und Mario Proksch waren bei der 46. Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins B 826 Konnersreuth die dominierenden Aussteller. Beim Nachwuchs siegte Sophie Zandt. Insgesamt waren 184 Kaninchen aus 15 Rassen zu bewundern. "Fast so viele wie bei einer Kreisschau", betonte Vorsitzender Reinhard Wurm beim Züchterabend mit Vereinsmeisterehrung im Gasthof Schiml.

Im seinem Rückblick sprach Wurm von einem nicht ganz unproblematischen Jahr. "Glück hatten wir aber, dass wir von Seuchen und Krankheiten weitestgehend verschont blieben." Bei der Lokalschau hätten drei Preisrichter dreieinhalb Stunden lang die Tiere begutachtet. Erfreulich sei, dass 6 der 17 Aussteller Jungzüchter gewesen seien. "Der Umgang mit Tieren ist charakterprägend für ein ganzes Leben." Einen Dank richtete Wurm an die Firma RK-TEC für die Überlassung der Hallen und an Andreas Zandt für die professionelle Erstellung des Katalogs.

Reinhard Wurm zeichnete dann als Vorsitzender und auch in seiner Eigenschaft als 2. Bürgermeister die neuen Vereinsmeister aus. Den Pokalsieg sicherte sich Mario Proksch mit 387 Punkten, Vereinsmeister bei den Erwachsenen wurde Franz Proksch ("Castor-Rex", 580,5 Punkte). Nur knapp dahinter folgte Sohn Mario ("Kleinsilber blau") vor Reinhard Wurm ("Rote Neuseeländer"). Die Vereinsmeisterschaft bei der Jugend gewann Sophie Zandt ("Schwarzgrannen", 290 Punkte) vor Laura Flügel ("Kleinsilber schwarz"), Luis Wenisch ("Thüringer"), Max Lindner ("Havanna") und Sebastian Konrad ("Deutsche Riesenschecken"). Den Vereinspokal gewann Mario Proksch auf "Kleinsilber blau". Die beste Familie stellte Doris Weiß aus, das beste Gesamtergebnis entfiel auf die Kaninchen von Reinhard Wurm. Nach Meinung der Preisrichter präsentierte Franz Proksch den besten Rammler, die beste Häsin stellte dessen Sohn Mario Proksch aus. Abschließend gab es noch Verbandsehrenpreise für herausragende züchterische Arbeit. Landesverbandsehrenpreise gingen an Mario und Franz Proksch, Bezirksverbandsehrenpreise erhielten Thomas Brunner, Ludwig Grillmeier und Franz Proksch. Über Kreisverbandsehrenpreise durften sich Gerald Riolfi (zweifach) und Reinhard Wurm freuen. Bei der Jugend wurden Sophie Zandt, Laura Flügel, Max Lindner und Luis Wenisch mit Ehrenpreisen ausgezeichnet.

Nicht zuletzt gab Reinhard Wurm bekannt, dass die Konnersreuther Züchter bei der Landesschau am 20. und 21. Dezember in Straubing ausstellen. Der Züchterabend endete mit einer großen Tombola.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.