Mit Handwerk Gutes tun

Hunderte von Besuchern strömten am Sonntag nach Konnersreuth zum Frühlingsmarkt. Bilder: jr (2)
Lokales
Konnersreuth
21.04.2015
7
0

Da herrschte fast schon Bürgerfeststimmung: Der Frühlingsmarkt lockte Hunderte von Besuchern zu einem Bummel bei strahlendem Sonnenschein.

Mit so einem Erfolg hatten selbst die größten Optimisten nicht gerechnet. Die Besuchern drängten sich am Sonntag regelrecht durch die Budenstadt am Therese-Neumann-Platz und im benachbarten "Forsterhof". Das Backhaus Kutzer hatte zum zweiten Konnersreuther Frühlingsmarkt unter dem Motto "Mit Handwerk und Tradition Gutes tun" eingeladen. Der Hauptgewinner des Marktes steht auch schon fest: Die Aktion "Feuerkinder" von Dr. Annemarie Schraml erhält den Gesamterlös der Veranstaltung.

Nicht nur die Wetterbedingungen passten, auch das Angebot kam gut an. Viele Kunsthandwerker boten ihre Waren an, zeigten Ausschnitte ihrer Arbeit und luden die Besucher zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Nicht fehlen durften Blumen und Pflanzen, die jetzt im Frühling besonders begehrt waren. Der Geschichtspark Bärnau warb für sein Spektakel in der Grenzstadt und zeigte, wie anno dazumal Feuer gemacht wurde. Auch die Markt- und Pfarrgemeinde Konnersreuth war mit einem Informationsstand vertreten.

Neben dem Handwerk standen kulinarische Leckerbissen im Mittelpunkt. Besonders gut kam der Zoiglbraten mit Knödeln an. Wer dieses deftige Essen genoss, tat noch etwas Gutes, denn ein Euro für das Mittagessen ging in den Spendentopf. Weitere Schmankerl waren die Leberknödelsuppe des Tischtennisclubs, geräucherte Forellen vom Teich- und Fischereiverein, die Grillspezialitäten des TSV Konnersreuth und die selbst gemachten Kartoffelchips des SPD-Ortsvereins.

Derweil hatte es sich im "Forsterstodl" das Musikduo "Saustark" gemütlich gemacht, die den ganzen Tag mit volkstümlicher Musik und Schlagern unterhielt. Am Kaffee- und Kuchenstand bildeten sich lange Warteschlangen. Den Rasen auf dem Therese-Neumann-Platz nutzte der Bulldogstammtisch, der Werbung für das große Bulldogtreffen am Bürgerfestsonntag, 19. Juli, machte. Die Organisatorinnen Verena Kutzer und Anja Hautmann waren begeistert vom großen Interesse der Besucher aus der gesamten Region.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.