Rück- und Ausblick von Gemeindechef Max Bindl bei der Bürgerversammlung - Bericht über ...
Bald eine Auffahrt zur schnellen Datenbahn

Zur Bürgerversammlung im Schaumberger-Saal waren gut 50 Zuhörer gekommen. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
05.12.2015
8
0
Zur Bürgerversammlung waren fast 50 Besucher gekommen. Bürgermeister Max Bindl bezifferte die Einwohnerzahl mit 1822 Personen, schilderte ausführlich die Eckdaten des Haushalts, wobei die Personalkosten um fast 8 Prozent auf nunmehr 958 000 Euro gestiegen sind. Der Breitbandausbau sei in vollem Gange; bis 19. Januar soll Konnersreuth ans schnelle Datennetz angeschlossen sein. Für die Erstellung des Kanalkatasters seien bislang 196 000 Euro ausgegeben worden. Als Verbesserungen am Bauhof nannte Bindl die Einzäunung und die neuen Rolltore. Der neue Waldbesinnungs-Pfad, wusste Bindl, werde gut angenommen. Ein Dank galt hier Forstbetriebs-Chef Gerhard Schneider. Einen Trend nach oben zeige der Fremdenverkehr an. Für kommendes Jahr kündigte Bindl die Fertigstellung beim Bau der Regenrückhaltebecken an; auch der zweite Bauabschnitt im Friedhof werde erledigt. Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr verwies auf die Feier des 300. Todestags des seligen Pater Liberat Weiß, der 1716 in Äthiopien ums Leben kam. Weiter kündigte er an, dass im Resl-Haus ein "Raum der Stille" geschaffen wird. Bisher war dort ein Büro untergebracht, das aber nicht mehr gebraucht wird.

Joachim Schmitz-Klopf (RSP-Architekten aus Bayreuth) berichtete über den aktuellen Stand der Grobanalyse für das Ortsentwicklungskonzeptes. Die Lenkungsgruppe habe einmal getagt, die Arbeitskreise zweimal. "Wir sammeln Ideen, Wünsche und Visionen der Bürger."

Wichtigste Themen sind laut Schmitz-Klopf unter anderem die Neugestaltung der Hauptstraße, die Sanierung der Pfarrkirche und der Bau einer öffentlichen Toilettenanlage. Leerstehende Gebäude sollen genutzt werden; außerdem enthält das Konzept ein Begegnungszentrum für Jung und Alt und die Schaffung einer Außengastronomie im Ortskern. Die nächste Arbeitskreissitzung ist am 19. Januar, am 4. Februar soll der Marktrat das Maßnahmenpaket schnüren. (Im Blickpunkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.