Saisonstart mit Pflanzenbörse

Nur Manfred Günthner (Mitte) war erschienen, um sich für seine langjährige Mitgliedschaft beim OGV Konnersreuth auszeichnen zu lassen. Dazu gratulierten (von links) Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger und stellvertretende Kreisvorsitzende Inge Härtl sowie (von rechts) Vorsitzende Barbara Wenisch und 2. Bürgermeister Reinhard Wurm. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
27.03.2015
50
0

In den Vorbereitungen auf die Eröffnung der neuen Saison im Resl-Garten steckt der Obst- und Gartenbauverein Konnersreuth. Vorsitzende Barbara Wenisch informierte bei der Jahresversammlung über den Start mit einer Pflanzenbörse am Freitag, 1. Mai.

Zwischen 14 und 16 Uhr können die Besucher nach Herzenslust tauschen und auch fachsimpeln, wie Barbara Wenisch bei der Zusammenkunft beim "Kouh-Lenzen" betonte. Willkommen sind dazu alle Gartenfreunde aus nah und fern. Natürlich werden auch wieder Kaffee und Kuchen angeboten.

In ihrem Rückblick auf die vergangenen Monate dankte die Vorsitzende allen ehrenamtlichen Helfern, die tagtäglich im Resl-Garten für die Gäste da gewesen seien. "Es war ein abenteuerlich schöner Nachmittag", sagte sie über eine Ferienprogramm-Aktion, bei der sich Kinder als Abenteuerköche betätigen konnten. Ihr Dank galt dabei den beiden Kräuterführern Hermann Malzer und Robert Janke. Hervorragend angenommen worden sei die Obstbörse in Waldsassen, wo der OGV Produkte aus dem Reslgarten verkaufte. Beteiligen werden sich Verein heuer am Konnersreuther Bürgerfest. In den Abendstunden sollen dabei ein italienischer Teller angeboten werden. Aus "logistischen Gründen" sei dagegen keine Teilnahme am Frühlingsmarkt des Backhauses Kutzer möglich.

Exkursionen und Flohmarkt

Barbara Wenisch wies weiter auf geplante Exkursionen mit Kräuterführern im Mai und Juni hin. Ebenfalls wolle der OGV einen Gartenflohmarkt organisieren. Nicht zuletzt erinnerte die Vorsitzende daran, dass der Verein der Bücherei über 60 Bücher zur Verfügung gestellt habe, die dort jederzeit ausgeliehen werden können.

Stellvertretende Kreisvorsitzende Inge Härtl berichtete, dass derzeit 31 Obst- und Gartenbauvereine dem Kreisverband angehörten. Sie dankte dem Konnersreuther Ortsverein für das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement, insbesondere im Reslgarten. Jugendleiter Richard Schiedeck leiste als Jugendleiter auf Kreisebene hervorragende Arbeit.

Für den 3. Mai rief Inge Härtl zur Teilnahme an einem Aktionstag in Neusath-Perschen auf, ebenso am "Gärtnern ohne Torf". Die Obstbörse in Waldsassen wird am 27. September stattfinden. Weiter ausgebaut werden soll die Zusammenarbeit mit tschechischen Kleingärtnern. Für angehende Jugendleiter soll auf Kreisebene ein Seminar für Kinder- und Jugendarbeit angeboten werden. Die Zahl der Mitglieder auf Kreisebene bezifferte sie auf über 3000. Zweiter Bürgermeister Reinhard Wurm überbrachte den Dank der Marktgemeinde für ein wiederum sehr aktives Jahr. Was alleine im Resl-Garten ehrenamtlich geleistet werde, verdiene höchsten Respekt und Anerkennung. "Ihr leistet Arbeit für ein gutes Image unserer Marktgemeinde", sagte Wurm und dankte dem OGV auch für die Teilnahme an gemeindlichen Veranstaltungen sowie die engagierte Jugendarbeit.

Seit Jahrzehnten dabei

Im Anschluss sollten zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt werden, jedoch war nur Manfred Günthner erschienen, der seit 15 Jahren im Verein ist. Ebenfalls vor 15 Jahren traten Carmen Heindl, Elvira Schiedeck und Bettina Seitz bei. Seit 25 Jahren sind Berta Frank, Anni Günthner, Renate Heinrich, Christine Männer und Franz Neudert dabei. Vor 50 Jahren trat Leo Burger dem Obst- und Gartenbauverein bei. Abschließend präsentierte Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger einen Vortrag zum Thema "Der kindgerechte Garten".
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.