Sanierung vor dem Jubiläum

Lokales
Konnersreuth
10.10.2014
0
0
Das 50-jährige Bestehen des Theresienbrunnens am Therese-Neumann-Platz wollen die Konnersreuther im kommenden Jahr feiern - voraussichtlich im Mai. Denn im nächsten Frühjahr wird auch des 90. Jahrestages der Heiligsprechung der Theresia von Lisieux gedacht.

Ein markanter Punkt

Uwe Rosner regte an, vorher den Theresienbrunnen zu sanieren, zumal dieser ein markanter Punkt von Konnersreuth ist. Gerade im Jubiläumsjahr, so der Marktrat, solle der Brunnen auch in Betrieb sein. Bürgermeister Max Bindl sicherte eine Prüfung zu. Bauhofleiter Alfons Haberkorn (CSU) forderte für die Sanierung des Brunnens ein Konzept.

Brandschutz

Gebilligt wurde abschließend die Nutzungsänderung von Juliane Kutzer. Sie will das Anwesen am Therese-Neumann-Platz in einen Veranstaltungsstadel "Forsterhof" umgewidmet sehen. Den Brandschutz wird das Landratsamt prüfen, hieß es.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.