Schulkinder freuen sich über lehrreichen Kalender des Bauernverbands

Schulkinder freuen sich über lehrreichen Kalender des Bauernverbands (jr) Wie kommt die Milch in die Kuh und woher kommt das Schnitzel? Wer bohrt Löcher in den Käse und wie testet man, ob das Frühstücksei frisch ist? Mit ihrer Neuauflage des Schulkalenders wollen die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband auch heuer wieder den Kindern die Land- und Forstwirtschaft näher bringen. Zur Vorstellung besuchte stellvertretende Kreisbäuerin Irmgard Zintl (rechts) die Grundschule Konnersreuth und überreichte di
Lokales
Konnersreuth
22.10.2015
1
0
Wie kommt die Milch in die Kuh und woher kommt das Schnitzel? Wer bohrt Löcher in den Käse und wie testet man, ob das Frühstücksei frisch ist? Mit ihrer Neuauflage des Schulkalenders wollen die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband auch heuer wieder den Kindern die Land- und Forstwirtschaft näher bringen. Zur Vorstellung besuchte stellvertretende Kreisbäuerin Irmgard Zintl (rechts) die Grundschule Konnersreuth und überreichte die ersten Exemplare an die 19 Kinder der Kombiklasse 3/4. Die Mädchen und Buben blätterten gleich voller Interesse durch die Seiten. "Wir Bäuerinnen merken, dass die Kinder immer seltener mit der Landwirtschaft und ihren Erzeugnissen in Berührung kommen", erklärte Irmgard Zintl. Mit dem Kalender sollen die Kreisläufe der Landwirtschaft bekannter gemacht und zugleich regionale Lebensmittel vorgestellt werden. Jeden Monat steht ein anderes Lebensmittel im Mittelpunkt. Im November lernen die Kinder etwa, warum Milch und Milchprodukte die Knochen gesund halten. Und im April ist zu lesen, wie wichtig Bienen für eine reiche Ernte sind. Über die Verteilung des lehrreichen Kalenders freute sich auch Klassenleiter Heinrich Rosner (links). Bild: jr
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.