Sektionaltore für den Bauhof

Lokales
Konnersreuth
15.07.2015
5
0
Neue Sektionaltore werden am Bauhof der Marktgemeinde eingebaut. Den Auftrag dafür erhielt das Erbendorfer Unternehmen Pöllath. Der Markt lässt sich dies fast 9400 Euro kosten. Darüber informierte Bürgermeister Max Bindl in der Marktratssitzung.

Weiter wurde der Bürgermeister beauftragt, die Auswahlentscheidung für das zweite Förderverfahren in Sachen Breitbandausbau Konnersreuth zu treffen. Laut Ausschreibung sind die Bieter bis 25. September an das Angebot gebunden. Andreas Malzer (CSU) fragte nach der Umsetzung des Energienutzungsplanes und befürchtet dessen Zerstückelung. Vor allem sei die Gemeinde gefordert, eine Richtung vorzugeben und nicht Einzelprojekte heraus zu picken.

Wolfgang Pötzl (SPD) wollte wissen, warum Konnersreuth noch immer nicht am interkommunalen Industriegebiet Wiesau, Waldsassen und Mitterteich beteiligt ist und forderte eine Umsetzung des Marktratsbeschlusses. Bürgermeister Max Bindl sagte, er habe den Wunsch des Marktes an die drei beteiligten Kommunen weitergeleitet und seitdem nichts mehr davon gehört. Zur nächsten Sitzung will er den Marktrat über den aktuellen Sachstand informieren.

Weiter mahnte Pötzl ein öffentliches Interesse an der Unterredung von Bürgermeister Max Bindl mit den Vertretern der drei Feuerwehren im Konnersreuther Gemeindegebiet an. Dieses Gespräch über die Zukunft der Feuerwehren - die SPD fordert ein Zusammenlegen aller Gemeindewehren (wir berichteten) - soll am 27. August im Rathaus stattfinden. Pötzl forderte mehr Transparenz. Bürgermeister Bindl dagegen sprach von einem Treffen mit internem Gesprächscharakter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.