Spielplatz das Glanzstück

Reinhard Wurm (rechts), Baudirektor Franz Göhler (Mitte) und links Nachfolger Ludwig Spiller. Er wird das Projekt Neudorf-Rosenbühl bis zum Ende begleiten. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
30.09.2014
10
0

Seit 2002 begleitete Franz Göhler die Konnersreuther bei diversen Maßnahmen. Jetzt geht der Mitarbeiter des Amts für Ländliche Entwicklung in Ruhestand.

Bei der Vorstandssitzung des Neuordungsverfahrens Neudorf-Rosenbühl nutzte 2. Bürgermeister Reinhard Wurm den Vorsitzenden für seine Arbeit zu danken. In Neudorf und in Rosenbühl waren einige Projekte umgesetzt worden: Wurm erinnerte an den Bau des Buswartehäuschens und des Pumpwerks in Neudorf, den Bau des Park- und Spielplatzes in Rosenbühl, an den Bau des Containerstellplatzes in Neudorf, sowie an verschiedene Straßenausbaumaßnahmen. Wurm würdigte im Auftrag der Marktgemeinde die stets gute Zusammenarbeit und überreichte ein Buchpräsent.

Baudirektor Göhler, der seit 1982 bei de Behörde tätig war und zum 30. September in Ruhestand geht, bezeichnete den Bau des Spielplatzes in Rosenbühl als Glanzstück. Lob zollte er den Bewohnern, die alle tatkräftig mit angepackt hätten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.