Wechsel bei der Jugendwehr

Neuwahlen standen bei der Jugendtruppe der Konnersreuther Feuerwehr an. Im Bild (von links) Kommandant Alfons Haberkorn, Verena Haberkorn, Bürgermeister Max Bindl, die neue Jugendsprecherin Eva-Maria Bauer, Jugendwartin Katharina Pflaum, Alexandra Titz, Vorsitzender Franz Pflaum, Holger Schmidt, Jugendbeauftragter Wolfgang Pötzl, Nico Lauterbach und Kreisjugendwart Achim Graßold. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
09.04.2015
79
0

Neu aufgestellt hat sich nach altersbedingten Wechseln die Jugendgruppe der Feuerwehr Konnersreuth. Kommandant Alfons Haberkorn legte den Nachwuchsbrandschützern nahe, aktiv für die Wehr zu werben.

Zur neuen Jugendsprecherin bestimmten die Mitglieder Eva-Maria Bauer, ihr Stellvertreter ist Nico Lauterbach. Kassiererin ist Verena Haberkorn, als Kassenprüfer sind Holger Schmidt und Alexandra Titz tätig. Der bisherige Jugendsprecher Florian Härtl erinnerte daran, dass die 13-köpfige Truppe in den vergangenen zwölf Monaten 30 Übungen und Schulungen absolviert habe. Erfolgreich geschlagen habe man sich beim Jugendwissenstest, bei der Truppmannausbildung und bei Abzeichenprüfungen. Im gesellschaftlichen Bereich habe sich der Nachwuchs am Gartenfest und am Preisschafkopfturnier der Wehr, an der "Rama-Dama"-Aktion der Marktgemeinde und an der Jugendolympiade beteiligt.

Kommandant Alfons Haberkorn dankte den scheidenden Jugendsprechern, die ihre Aufgaben in den zurückliegenden Jahren gut erledigt hätten. Weiter betonte er, dass in der Jugendgruppe die Basis für den späteren aktiven Dienst gelegt werde. Den Nachwuchs bat er, der Wehr treu zu bleiben und im Freundeskreis für den Beitritt zur Wehr zu werben. "Unseren Jugendlichen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten", sagte Haberkorn und dankte in diesem Zusammenhang Jugendwartin Katharina Pflaum.

Pflaum stellte kurz das Programm der kommenden Monate vor, darunter die Abnahme der Jugendleistungsspange, eine Jugendolympiade, ein Zeltlager, ein Leistungsmarsch, ein Jugendwissenstest sowie ein Kameradschaftsabend mit dem Nachwuchs der Feuerwehr Waldsassen. In Planung sei zudem ein Ausflug. Bürgermeister Max Bindl freute sich, dass der Nachwuchs der Feuerwehr gut aufgestellt sei. Gleichzeitig bedankte er sich für den ehrenamtlichen Einsatz. "Ihr seid die Zukunft unserer Feuerwehr", sagte Bindl und dankte für die Bereitschaft, beim diesjährigen Bürgerfest wieder für eine Spaß- und Spielmeile zu sorgen. Jugendbeauftragter Wolfgang Pötzl hob die Bedeutung der Feuerwehr-Arbeit hervor und bat die Jugendlichen, dem Verein treu zu bleiben.

Kreisjugendwart und Kreisbrandmeister Achim Graßold lud zur Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren am 17. April nach Mitterteich ein. Insgesamt seien in den Feuerwehren des Landkreis derzeit 809 Jugendliche engagiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.