Zweifaches Jubiläum

Der Theresienbrunnen im Herzen Konnersreuths wurde vor 50 Jahren zu Ehren der heiligen Theresia von Lisieux gebaut. Bild: jr
Lokales
Konnersreuth
15.05.2015
0
0

Vor einem festlichen Wochenende steht die Pfarrgemeinde St. Laurentius: Sie feiert am Samstag das 50-jährige Bestehen des Theresienbrunnens und erinnert am Sonntag an die Heiligsprechung von Theresia von Lisieux.

Der Brunnen am Therese-Neumann-Platz entstand vor fünf Jahrzehnten im Gedenken an die französische Heilige. Den kirchlichen Segen erteilte der damalige Pfarrer Josef Schuhmann.

Anlässlich des Jubiläums steht am Samstag um 19 Uhr ein Gottesdienst in der Pfarrkirche an, im Anschluss gegen 20 Uhr gibt die Jugendblaskapelle vor dem Theresienbrunnen ein Konzert. Am Sonntag gedenkt die Pfarrei dem 90. Jahrestag der Heiligsprechung von Theresia von Lisieux. Gleichzeitig wird daran erinnert, dass Therese Neumann vor 90 Jahren von ihrer Lähmung geheilt wurde. Die Konnersreuther Resl hat die Französin zu Lebzeiten sehr verehrt.

Höhepunkt der Feierlichkeiten ist am Sonntag um 15 Uhr ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Bereits um 14.40 Uhr treffen sich die Gläubigen und die Vereine beim Theresienbrunnen, um zu beten und einen Kirchenzug zu bilden. Hauptzelebrant und Prediger ist Abt Rhabanus Maurus Petri von der Abtei Schweiklberg bei Vilshofen an der Donau. Der 52-Jährige ist auch in Musikerkreisen eine bekannte Größe: Er gehört dem Gesangstrio "Die Priester" an, die vor einigen Jahren mit Auftritten in ganz Deutschland für Furore sorgten. Der Abt spielt aktiv Orgel und Tuba. Musikalisch wird der Festgottesdienst vom Kirchenchor umrahmt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.