Kommunale Jugendarbeit: Engere Vernetzung auf regionaler Ebene
Kreisjugendtag in der Marktgemeinde

Politik
Konnersreuth
17.05.2016
19
0

Gut zwei Stunden nahmen sich die Verantwortlichen Zeit, um sich über die Jugendarbeit vor Ort zu informieren: Der "Kreisrunde Tisch" der Kommunalen Jugendarbeit machte im Feuerwehrgerätehaus Station. Mit dabei auch die für die Jugendarbeit Verantwortlichen. Sie durften sich und ihre Wünsche vorstellen. Unter den Gästen auch Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr, sowie die beiden Jugendbeauftragten Wolfgang Pötzl und Stefan Siller.

Bürgermeister Max Bindl berichtete von einem aktiven Vereinsleben in der Marktgemeinde. Theresia Kunz (Kommunale Jugendpflegerin) will eine noch engere Vernetzung der Jugendarbeit auf Kreisebene. Kurz stellte sie die Angebote und Projekte der Kommunalen Jugendarbeit vor. Weiter kündigte sie an, dass in zwei Jahren der Kreisjugendtag in Konnersreuth stattfinden wird. Heuer ist der Kreisjugendtag in Fuchsmühl.

In der sich anschließenden Diskussion wurde darüber gesprochen, wie die Jugendarbeit noch effizienter und abwechslungsreicher gestaltet werden könnte. Ziel sei es, dass sich die Jugendarbeit betreibenden Vereine noch besser abstimmen und ihre Angebote ergänzten.

Gute Ansprechpartner dafür seien die Jugendbeauftragten als mögliche Koordinatoren. Die Gäste zeigten sich beeindruckt, was den Kindern und Jugendlichen in Konnersreuth geboten wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommunale Jugendarbeit (22)Kreisrunder Tisch (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.