Welche Träume?

Politik
Konnersreuth
16.01.2016
135
0

Eigentlich ging es recht harmonisch zu in der ersten Sitzung des Konnersreuther Marktgemeinderates im neuen Jahr. Doch damit war es vorbei, als am Ende noch einmal Äußerungen von der Sitzung im Dezember auf den Tisch kamen.

Edgar Wenisch (SPD) wollte ganz konkret von Andreas Malzer (CSU) wissen, "welche Träume denn das Kommunalunternehmen finanziert?". Wenisch bezog sich damit auf eine Kritik Malzers in der Jahresabschlusssitzung, wonach das KUK "Geld für Träume" ausgebe (wir berichteten). Damals hatte Wenisch nicht direkt darauf reagiert.

"Unterstes Niveau"


Malzer erwiderte nun, dass er mit seiner Kritik das Nahwärmekonzept gemeint habe. Wenisch konterte erbost: "Soll das heißen, dass Bürgermeister, Vorsitzender und Verwaltungsräte alles Träumer sind?" Der CSU-Fraktion unterstellte Wenisch deshalb "unterstes Niveau". Malzer verkniff sich eine Erwiderung, auch die anderen CSU-Räte hielten sich zurück. Bürgermeister Max Bindl griff ebenfalls nicht ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.