Dynamisch und erfolgreich

Langjährige und verdiente Mitglieder zeichnete der TSV Konnersreuth aus. Im Bild die Geehrten - darunter Oswald Bauer, Willy Bauer (vorne, Dritter und Vierter von links) und Konrad Lindner (vorne, Zweiter von rechts), die seit 70 Jahren dabei sind - mit Bürgermeister Max Bindl, Vorsitzendem Rainer Baumgärtner (vorne, von links) sowie 2. Vorsitzendem Peter Andritzky und BLSV-Kreisvorsitzendem Andreas Malzer (vorne, von rechts). Bild: jr
Sport
Konnersreuth
02.03.2016
86
0

Wirtschaftlich und sportlich steht der TSV Konnersreuth recht gut da. Vorsitzender Rainer Baumgärtner, der bis zu den verschobenen Neuwahlen am 10. April kommissarisch im Amt bleibt (wir berichteten), sprach bei der Jahresversammlung aber auch einige Probleme an.

So lasse die Zuverlässigkeit der ehrenamtlich tätigen Sportheim-Wirte zu wünschen übrig, zudem würden sie immer weniger. Baumgärtner wünschte sich, dass das Sportheim wieder attraktiver wird. "Wir werden uns da was überlegen müssen." Im sportlichen Bereich habe man Mario Gebhard als Nachfolger von Trainer Stefan Hamann gewinnen können, welcher das Amt aus privaten Gründen abgegeben hatte. Höhepunkte seien die Relegationsspiele um den Bezirksligaaufstieg gegen die SpVgg Wiesau mit 1300 Zuschauern und gegen Bayreuth mit 850 Zuschauern gewesen. "Dass der Aufstieg letztlich nicht gelang, war unser Glück. Unsere junge Mannschaft muss sich erst noch finden", so Baumgärtner. Den Aufstieg in die Kreisklasse schaffte dagegen die zweite Mannschaft.

5500 Stunden


Weiter erinnerte Rainer Baumgärtner an eine Reihe von Veranstaltungen. "Alle Feste sind gut gelaufen - bis auf den Hausfasching. Auch hier müssen wir uns etwas überlegen." Sorgen bereite zudem das begrenzte Interesse am Preisschafkopf. Gut angekommen sei dagegen der Sporttag mit 30 Kindern im Rahmen des Ferienprogramms. Insgesamt wurden laut Baumgärtner im vergangenen Jahr rund 5500 ehrenamtliche Stunden geleistet. Beim Thema Beiträge wies Baumgärtner darauf hin, dass die letzte Anpassung 2002 erfolgt sei. "Wir empfehlen der neuen Vorstandschaft im kommenden Jahr eine Beitragsanpassung", sagte Baumgärtner und gab zu bedenken, dass der TSV hier einer der günstigsten Sportvereine in der Region sei. Kurz stellte der Vorsitzende das Festprogramm zum 110-jährigen Bestehen vor (eigener Bericht folgt) .

Stellvertretender Vorsitzender Peter Andritzky dankte allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die ein Verein in dieser Größenordnung nicht geführt werden könnte. "Ich danke Ihnen für die vergangenen sechs Jahre, in denen Sie mich und Rainer Baumgärtner unterstützt haben", so Andritzky zu den versammelten Mitgliedern. "Wir haben unser Ziel des Schuldenabbaus erreicht. Weiter wollten wir den TSV für die Zukunft aufstellen - auch das ist uns gelungen." Kassierer Markus Wenisch berichtete von erfreulichen Zahlen. Sein Dank galt dem Veranstaltungsteam, das mit seinen Erlösen aus fünf Veranstaltungen dem Verein viel Geld zur Verfügung habe stellen können.

Gute Zusammenarbeit


BLSV-Kreisvorsitzender Andreas Malzer gratulierte dem TSV zu einem erfolgreichen Jahr. "Ich betreue derzeit 98 Vereine im Landkreis, ich weiß, was diese alle leisten. Es steckt viel Arbeit dahinter." Sein Dank galt der scheidenden Vorstandsmannschaft für die gute und enge Zusammenarbeit. Bürgermeister Max Bindl sprach von einem dynamischen und sportlich erfolgreichen Verein. Sein Dank galt allen ehrenamtlich Engagierten beim TSV.

Zahlreiche EhrungenEine große Zahl an Ehrungen nahm der TSV Konnersreuth bei der Jahresversammlung vor. BLSV-Auszeichnungen für jahrzehntelange Vorstandstätigkeiten gab es für Max Bindl (30 Jahre), Reinhard Betzl (25 Jahre) sowie Markus Wenisch und Peter Andritzky (jeweils 5 Jahre). Die BLSV-Ehrennadel in Gold für 15-jähriges Wirken als Jugendleiterin in der Sparte Volleyball erhielt Birgit Werner . Ehrennadeln für langjährige Mitarbeit gingen an Renate Neumann und Birgit Werner (15 Jahre), Silvia Scharnagl und Wolfgang Rosner (25 Jahre) sowie Franz Kraus und Markus Neumann (30 Jahre). Für 70-jährige Treue zum Verein wurden Oswald Bauer , Willi Bauer und Konrad Lindner geehrt. Seit 60 Jahren dabei ist Hubert Sölch , auf 55 Jahre beim TSV können Manfred Grüssner , Gottfried Pannrucker und Albert Patzina zurückblicken. Ein halbes Jahrhundert beim TSV sind Konrad Härtl , Alois Hümmer , Hans Kreuzer , Dieter Niewolik , Robert Sölch und Fritz Thaler . Vor 40 Jahren traten Hans Günthner , Annemarie Kreuze r, Martin Lindner , Markus Neumann und Manfred Rosner bei. Seit 30 Jahren gehören Stefan Hamann , Carsten Hamann , Juliane Kutze r, Brigitte Rosner , Alfons Rosner jun. , Stefan Rosner , Anton Rosner und Angelika Walenta dem Verein an. Seit 25 Jahren dabei sind Petra Andritzky , Michael Hamann jun. , Ingrid Lang , Andreas Lang , Erika Rosner , Marion Schmaus , Philipp Sölch , Cornelia Stock , Matthias Thaler und Robert Weiß . Vor 20 Jahren traten Renate Bindl und Ingrid Rosner bei. Seit 10 Jahren beim TSV sind Birgit Bindl , Anton Ernst , Svenja Ernst , Sebastian Ernst , Kerstin Ernst , Markus Flügel , Nikolaus Flügel , Bianca Flügel , Armin Janke , Sebastian Malze r, Stefan Raupach und Fabian Scharnagl . (jr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.