Auszeichnungen für langjährige Aktive
Wertvoller Dienst am Nächsten

Das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes für herausragende Verdienste gab es für Manfred Günthner (Dritter von links) und Roland Titz (Zweiter von links). Geehrt wurden auch die Unternehmer Robert Kutzer (Zweiter von rechts), Robert Härtl (Mitte) und Markus Konrad (links). Dazu gratulierten Kreisbrandrat Andreas Wührl (Dritter von rechts) und Kommandant Alfons Haberkorn (rechts). Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
24.05.2016
46
0
 
Staatliche Ehrungen gab es für 25- und 40-jährige aktive Dienstzeit bei den Feuerwehren im Gemeindebereich der Marktgemeinde Konnersreuth. Im Bild (von links) Kreisbrandrat Andreas Wührl, stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler, Matthias Hofmann, Philipp Sölch, Norbert Neumann, Klaus Richtmann, Johann Betzl, Birgit Rosner, Franz Grillmeier, Franz Pflaum, Alfons Haberkorn, Gerhard Haberkorn, Edwin Pfohl, Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner, Kreisbrandmeister Albert Fröhlich und Bürgermeister Max Bind

Voll besetzt war am Samstagabend der Schiml-Saal in Konnersreuth: Bei einem Ehrenabend gab es staatliche Auszeichnungen für langjährige aktive Kameraden der drei Feuerwehren im Gemeindegebiet.

Der erste gemeinsame Ehrenabend dieser Art in der Marktgemeinde fand anlässlich der beiden Feuerwehr-Jubiläen statt. Während die Konnersreuther Wehr heuer ihr 125-Jähriges feiert, begeht die Feuerwehr Höflas-Grün-Groppenheim ihr 120-jähriges Bestehen. Umrahmt wurde die mehrstündige Veranstaltung von der Jugendblaskapelle Konnersreuth unter der Leitung von Armin Scharnagl.

Bürgermeister Max Bindl freute sich, dass die Spitze des Kreisfeuerwehrverbandes nahezu vollständig gekommen war. "Wir haben heuer wirklich allen Grund zu feiern", sagte Bindl in Bezug auf die beiden Jubiläen und würdigte die Aktiven für ihren jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz. Trotz der immer moderneren Ausstattung seien die Einsätze im Laufe der Zeit nicht einfacher, sondern sogar noch anspruchsvoller geworden. Mit einem "Vergelt's Gott" dankte Bindl allen Aktiven. "Ich bin stolz darauf, was in unseren Feuerwehren geleistet wird. Unsere Marktgemeinde kann sich auf euch verlassen. Es ist euer Verdienst, dass unsere Bevölkerung ruhig schlafen kann."

Franz Pflaum, Vorsitzender der Konnersreuther Feuerwehr versicherte: "Wir sind auch künftig bereit, unsere Freizeit für den Nächsten zu opfern." Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr dankte der Feuerwehr für ihre Unterstützung bei den Resl-Gebetstagen und betonte: "Eure Hilfe ist vielseitig. Ihr leistet einen wertvollen Beitrag für uns."

Erfahrungen weitergeben


Stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler zeigte sich vom Festabend der Konnersreuther Feuerwehren stark beeindruckt. Vor allem die Chronik habe es ihm angetan. Lob und Anerkennung zollte er jenen aktiven Frauen und Männern, die an dem Abend für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet wurden. "Dieses Engagement ist nicht hoch genug einzuschätzen." Dr. Scheidler zeigte sich mit Blick auf die Zukunft der Feuerwehren zuversichtlich. "Unser Gemeinwesen ist auf die Feuerwehr angewiesen", sagte er abschließend und dankte mit einem "Vergelt's Gott". Kreisbrandrat Andreas Wührl freute sich über "geballte Erfahrung und Wissen, was heute geehrt wird". Die Aktiven bat er, ihr Wissen und ihre Erfahrung an die Jugend weiterzugeben. Sein Dank galt auch den Partnern der Kameraden. Denn ohne deren Verständnis wäre vieles nicht möglich.

Im Anschluss gab es staatliche Ehrungen des bayerischen Innenministeriums. Für 25-jährige aktive Dienstzeit wurden geehrt Andrea Eckert, Christian Kunz, Birgit Rosner und Markus Rosner (alle FFW Höflas) sowie Matthias Hofmann, Klaus Richtmann, Norbert Neumann und Philipp Sölch (alle FFW Konnersreuth). Schon seit vier Jahrzehnten aktiv sind Franz Grillmeier, Gerhard Haberkorn, Edwin Pfohl (alle FFW Neudorf-Rosenbühl), Johann Betzl (FFW Höflas) sowie Alfons Haberkorn und Franz Pflaum (FFW Konnersreuth).

Besondere Verdienste


Für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen zeichnete Kreisbrandrat Andreas Wührl Hauptlöschmeister Manfred Günthner und Maschinist Roland Titz (beide FFW Konnersreuth) mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes aus. Geehrt wurden noch das Backhaus Kutzer, die Firma RK-TEC und die Zimmerei Konrad dafür, dass sie ihre Mitarbeiter an Einsätzen und Schulungen teilnehmen lassen. Andreas Wührl sagte, dass dies heute nicht mehr selbstverständlich sei. Hierfür gab es ebenfalls Auszeichnungen des Landesfeuerwehrverbandes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.