Barmherzigkeit vorgelebt

Der frühere Konnersreuther Pfarrer Professor Dr. Wolfgang Vogl (Mitte) wirkte beim jüngsten Resl-Gebetstag als Hauptzelebrant und Prediger. Mit am Altar standen Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr (links) und Pfarrer Benedikt Voss. Bild: kro
Vermischtes
Konnersreuth
28.06.2016
31
0

Acht Jahre lang wirkte Professor Dr. Wolfgang Vogl als Pfarrer in Konnersreuth. Beim jüngsten Resl-Gebetstag war er als Hauptzelebrant und Prediger zu Gast - und betonte, dass Therese Neumann, eine "Dienerin Gottes", die leiblichen und geistigen Werke der Barmherzigkeit vorgelebt habe.

Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr hieß Professor Vogl zu Beginn des Gottesdienstes willkommen. Ein weiterer Gruß galt dem Konzelebranten Pfarrer Benedikt Voss. Gesanglich wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor unter der Leitung von Matthias Schraml umrahmt.

Zu Beginn seiner Predigt ging Pfarrer Dr. Wolfgang Vogl auf seine Aufgaben ein, die er als ehemaliger Konnersreuther Pfarrer zu erfüllen hatte. Dazu gezählt habe auch das Sichern von wichtigen Gegenstände, die mit Therese Neumann in Verbindung gebracht werden. Diese sollen später einmal in einem Dokumentationszentrum ausgestellt werden. Davon sei ihm besonders ein kleine Lampe aufgefallen, so Prof. Dr. Vogl. Diese habe Therese Neumann bei Dunkelheit auf ihren Wegen zu den Kranken und Sterbenden dabei gehabt. "Therese Neumann hat sich stets für die leiblichen Werke der Barmherzigkeit eingesetzt." In Therese Neumann habe Gott ihren natürlichen Glauben wunderbar vollenden können, so der Prediger. Auch die sieben geistlichen Werke der Barmherzigkeit habe sie vorgelebt (die Unwissenden lehren, die Zweifelnden beraten, die Trauernden trösten, die Sünder zurechtweisen, den Beleidigern gern verzeihen, die Lästigen geduldig ertragen, für die Lebenden und Verstorbenen beten). All dies habe sie vorgelebt und verinnerlicht. In den 584 Briefen, die es von Therese Neumann gebe, sei das dokumentiert. Der Geistliche appellierte an die Gläubigen: "Geht mit dem Herrn verbunden in die Zukunft und seht die Welt mit den Augen Gottes." Nach dem Gottesdienst schloss sich eine Prozession zum Grab von Therese Neumann an, wo weiter um deren Seligsprechung gebetet wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.