Besinnungsraum im Reslhaus
Vom Heiland leben

Den kirchlichen Segen erbat Pater Benedikt Leitmayr auf den neuen Besinnungsraum im Reslhaus. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
25.07.2016
27
0

Wer Trost im Gebet sucht, sucht keinen Trubel. Um diesen Menschen einen entsprechenden Ort zum Verweilen zu bieten, gibt es jetzt einen Raum der Besinnung im Reslhaus.

Den kirchlichen Segen spendete jetzt Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr der neuen Einrichtung. Wie berichtet ist aus dem ehemaligen Büro ein neuer ansehnlicher Raum der Stille und des Gebetes geworden. Leitmayr danke allen Helfern und ehrenamtlichen Mitarbeitern. "Viele haben mitgeholfen." Für wohlige Wärme sorgt eine Wandheizung. Dank galt der Kirchenverwaltung, dem Pfarrgemeinderat und den zahlreichen am Projekt beteiligten Firmen. Besonders aber der ehrenamtlichen Maurer-Truppe sowie der Neualbenreuther Künstlerin Beate Ott. Sie hat das Friedhofskreuz neu gemalt. Die Bilder von Therese Neumann und Therese von Lisieux hat die Tirschenreuther Firma "Acryl-Sign" beigesteuert. Den Besinnungsraum, der zu den herkömmlichen Öffnungszeiten des Reslhauses geöffnet ist, ziert eine Aussage der Resl, "Schau auf den Heiland, lebe vom Heiland".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.