Damen dominieren Jugendfeuerwehr Konnersreuth
Gewähr für die Zukunft

Neu gewählt hat die Konnersreuther Feuerwehrjugend ihr Vorstandsteam. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
21.04.2017
27
0

Seit 15 Jahren besteht die Jugendgruppe der Feuerwehr Konnersreuth, die aktuell von jungen Damen dominiert wird. Sprecherin Eva-Maria Bauer erhielt jetzt erneut das Vertrauen. Einstimmig bestätigten die Nachwuchs-Brandschützer ihre Sprecherin im Amt.

Stellvertretende Jugendsprecherin ist unverändert Verena Haberkorn, als Kassiererin ist Alexandra Titz tätig. Kassenprüfer sind Laura Hofmann und Benno Bauer. Derzeit besteht die Gruppe aus 13 Jugendlichen.

Zu Beginn der Jahresversammlung gab Eva-Maria Bauer einen kurzen Rückblick. Sie erinnerte an 30 Übungen und das aktive Mitwirken am Gartenfest der Feuerwehr, am Ferienprogramm, an einer "Rama-Dama-Aktion" und an der Reihe "Lebendiger Adventskalender". Beim Preisschafkopf der Wehr versorgte die Jugend die Teilnehmer mit deftigen Brotzeiten. Im Ausbildungsbereich nahm die Jugend an der Modularen Truppmannausbildung und an einem Wissenstest teil.

Wichtiger Dienst


Kommandant Alfons Haberkorn dankte der Jugend für die Bereitschaft, für den Dienst am Nächsten ihre Freizeit zu opfern. "Wir brauchen junge Leute, ihr seid unsere Gewähr für die Zukunft." Bürgermeister Max Bindl sah die Nachwuchsarbeit in der Konnersreuther Wehr gut aufgestellt. Sein Dank galt vor allem den jungen Damen, die sich in die Gemeinschaft einbringen. Bindl wünschte sich, dass sich noch mehr Jungs daran ein Beispiel nehmen. Kreisjugendwart Achim Graßold gratulierte seiner Heimatwehr für die aktive Nachwuchsförderung und freute sich über den hohen Damenanteil. Der gemeindliche Jugendbeauftragte Wolfgang Pötzl verwies auf die Wichtigkeit des Dienstes am Nächsten. "Ihr übernehmt schon früh Verantwortung für Leute, die eure Hilfe brauchen." Pötzl dankte für die Teilnahme an gemeindlichen Veranstaltungen und bot sich bei allen Fragen rund um die Jugendarbeit als Ansprechpartner an.

Jugendwartin Katharina Pflaum gab eine kurze Jahresvorschau. Teilnehmen wird der Nachwuchs an der Jugend-Olympiade, in den Pfingstferien soll es einen Tagesausflug geben. Vorbereiten werde man sich auf die Prüfung zum Erwerb der Jugendleistungsspange. In den Sommerferien ist ein Zeltlager geplant, im September findet ein Jugendleistungsmarsch statt, im Oktober steht noch ein Wissenstest auf dem Programm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.