Gerätehaus in neuem Glanz

In den letzten Zügen befinden sich die Maßnahmen zur Neugestaltung des Feuerwehrgerätehauses in Höflas. Bis zum Start des Festwochenendes am 30. September soll alles fertig sein. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
26.08.2016
24
0

Rechtzeitig zur Feier des 120-jährigen Bestehens hat die Feuerwehr Höflas-Grün-Groppenheim ihr Gerätehaus vergrößert und auf Vordermann gebracht. Bis zum Festwochenende vom 30. September bis zum 3. Oktober werden alle noch verbliebenen Restarbeiten abgeschlossen sein.

Höflas. Über 800 ehrenamtliche Stunden haben die Mitglieder bisher geleistet. Neben einer Erweiterung des Gebäudes wurden die Fassade neu gestaltet und verschiedene kleinere Sanierungsarbeiten durchgeführt. Unter anderem wurde auch das Tor der Fahrzeughalle renoviert.

Historische Spritzen


Den Anbau hat die Wehr in Angriff genommen, weil im Laufe der Zeit für die Aufbewahrung der Gerätschaften und zur Schlauchtrocknung mehr Platzbedarf entstand. Weiter wurde, nicht zuletzt wegen des Jubiläumsjahres, ein eigener Ausstellungsraum geschaffen. Dort sind jetzt die historischen Feuerwehrspritzen untergebracht. Zu bewundern ist dort etwa eine Handdruckspritze aus dem Jahr 1898, eine Motorkraftspritze aus dem Jahr 1935 und eine Tragkraftspritze aus dem Jahr 1961. Derzeit laufen noch die Pflasterarbeiten rund um das Gebäude. Auf dem Vorplatz war das Pflaster ausgebaut worden, um einen Höhenausgleich vorzunehmen. Vorsitzender Siegfried Schiml betonte, dass alle Maßnahmen in Eigenleistung und in der Freizeit ausgeführt worden seien. Die Materialkosten liegen bei rund 4000 Euro, wobei man noch auf einen 10-prozentigen Zuschuss von der Marktgemeinde hofft. (Bericht über das Festprogramm folgt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.