Höflas in Feierlaune

Eine tolle Show lieferten die "Jetzendorfer Hinterhofmusikanten" am Samstagabend im prall gefüllten Festzelt. Ihre Fans waren restlos begeistert. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
03.10.2016
190
0
 

Es war ein großes Fest, das die Feuerwehr Höflas anlässlich ihres 120-jährigen Bestehens am vergangenen Wochenende in dem kleinen Dorf auf die Beine stellte. Belohnt wurden die Brandschützer und ihre vielen Helfer und Unterstützer mit einem starken Besuch.

Höflas. Vier Tage lang ging es rund in Höflas. Zum Auftakt am Freitag stand die Jugend im Mittelpunkt. Zwar hätte die Resonanz bei der Partynacht etwas besser sein können, aber die Verantwortlichen waren dennoch zufrieden. Aus allen Nähten platzte dagegen das Festzelt am Samstagabend beim Gastspiel der legendären "Jetzendorfer Hinterhofmusikanten".

Tradition hat der Einmarsch der acht urigen Bayern mit Mänteln, Hüten, Rechen und alten Instrumenten. "Mir san die verrückteste und wildeste Kapelle Bayerns", stellten sie klar. Ihre Fans im Festzelt tobten. Viele haben noch den Auftritt bei der Jahrtausend-Party vor 16 Jahren in bester Erinnerung. Zwar spielen die "Jetzendorfer Hinterhofmusikanten" nicht mehr in Originalbesetzung, aber sie boten dennoch wieder eine Show vom Feinsten. "Wir spielen alles live, ohne Noten, nur nach Maßen", betonten die Musiker zum Start des rund vierstündigen Auftritts. "Aber eine Halbe tut's auch", sagte der Chef der Gruppe und stimmte gleich einmal ein "Prosit der Gemütlichkeit" an. Gewohnt souverän vollzog die Gruppe den Wechsel zwischen bayerischen Blasmusikkrachern und aktuellen Charthits oder Klassikern von Joe Cocker. Im knapp zweistündigen ersten Teil sorgten sie unter anderem mit Ballermann- und Party-Hits für eine tolle Stimmung. Aber auch Lieder wie "Du hast noch Schuhe an" oder "Schatzi, schick mir ein Foto" kamen gut an. Nach der Pause ging es ungebremst weiter, bis weit nach Mitternacht hielten die "Jetzendorfer" ihre Fans bei Laune.

Festzug mit drei Kapellen


Am Sonntagvormittag fand ein Gottesdienst im Festzelt statt. Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr ging in seiner Predigt humorvoll darauf ein, wie Floriansjünger sicher in den Himmel kommen. Zu den Höhepunkten des Wochenendes zählte am Nachmittag ein großer Festzug mit knapp 50 Vereinen, der von der Blaskapelle Tepla, der Münchenreuther Bauernkapelle und der Jugendblaskapelle Konnersreuth angeführt wurde. Mit dabei waren auch Landrat-Stellvertreter Roland Grillmeier, der mit einem Scheck des Landkreises gratulierte, MdL Annette Karl, Bürgermeister Max Bindl, Ehrenschirmherr Robert Kutzer und die versammelte Spitze des Kreisfeuerwehrverbandes. Eigens zum Jubiläum der Höflaser angereist war eine 20-köpfige Gruppe der befreundeten Feuerwehr Pimpfing aus Oberösterreich.

Voll besetzt war am Abend das Zelt, als die Partyband "Die Rockzipfl" ein umjubeltes Gastspiel gab. Von Anfang an zogen die sechs Musiker das Publikum in ihren Bann. Viel Applaus gab es auch für einen einstudierten Tanz der Festdamen. Am Festmontag standen noch ein Frühschoppen, ein Oldtimertreffen (Bericht folgt) sowie abschließend ein zünftiger Abend mit dem Oberpfälzer Buam-Express auf dem Programm.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.