Jahresversammung des Männergesangvereins Liedertafel „Harmonie“
Klangkörper, der stolz macht

Für jahrzehntelange Treue zum Männergesangverein wurden diese Mitglieder ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (von links): Bürgermeister Max Bindl, Otto Betzl, Engelbert Weiß, Adolf Dietz und Vorsitzender Kosmas Pflaum. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
04.04.2016
8
0

Immer überschaubarer wird die Zahl der aktiven Sänger des Männergesangvereins Liedertafel "Harmonie". Um alle Stimme weiter zu besetzen, braucht es dringend junge Sänger.

Bei der Jahresversammlung am Freitagabend im Vereinslokal "Kouh-Lenzen" wusste Vorsitzender Kosmas Pflaum, dass gerade noch 23 aktive Sänger den Chor aufrecht erhalten. Zum Vergleich, 2008 waren es noch 35 aktive Sänger. In zwei Jahren feiert der Verein sein 120-jähriges Bestehen, dieses wird eingebunden in die 800-Jahrfeier der Marktgemeinde.

In seinem Bericht verwies Vorsitzender Pflaum darauf, dass in den vergangenen Jahren durch Todesfall und Krankheiten die Mitgliederzahl arg abgenommen hätte. Von den aktuell 54 Mitgliedern seien nur 23 aktive Sänger. Einmal mehr richtete er den Appell, Ausschau nach neuen und vor allem jungen Sängern zu halten. Ziel ist es, dass alle Stimmen gleichmäßig gut besetzt sind.

Ausdrücklich dankte er Chorleiter Josef Rosner, der seit 49 Jahren den Chor anführt und noch immer mit voller Leidenschaft dabei ist. Gefragt war der Männerchor im vergangenen Jahr bei 23 Auftritten, wobei der Großteil traditionelle Verpflichtungen sind. Besucht wurde das Festkonzert des Patenvereins Waldsassen, zu dessen 150. Geburtstag. Gesellschaftlicher Höhepunkt war laut Pflaum das Weinfest gemeinsam mit dem Musikverein im "Forsterhof". Einen starken Eindruck hinterließen die Konnersreuther beim Konzert des Sechsämter-Sängerbundes im Oktober vergangenen Jahres im Rosenthal-Theater in Selb. Höhepunkt ist im laufenden Jahr das 15. Weinfest im August. Gesanglich begrüßt werden soll am kommenden Sonntag, 10. April, die Jahresversammlung des Sechsämter-Sängerbundes, die im Gasthaus "Kouh-Lenzen" stattfinden wird. Gleichzeitig soll hier schon die Werbetrommel für die 120-Jahrfeier in zwei Jahren gerührt werden.

Das schönste Hobby


Abschließend bat der Vorsitzende, sich intensiv um die Zukunft Gedanken zu machen. "Ohne neue Sänger wird es nicht gehen", sagte Pflaum, der erneut betonte, dass gemeinsames Singen unter Freunden und Kollegen das wohl schönste Hobby sei. Der Vorsitzende zeigte sich überzeugt, die Freude stelle sich ganz von alleine ein. Schriftführer Uwe Rosner erinnerte in humorvoller Form an ein aktives Vereinsjahr.

Bürgermeister Max Bindl sah den Männergesangverein trotz aller Probleme personell noch gut aufgestellt, dies werde bei den öffentlichen Auftritten immer wieder deutlich. Sein Dank galt den Sängern, die nun schon seit Jahrzehnten ihre wertvolle Freizeit für den Chorgesang opfern. Stolz zeigte sich Bindl, dass der Chor nach wie vor auch überregional sehr gefragt ist. Dank galt für die Bereitschaft, bei vielen kirchlichen und weltlichen Festen die Feier musikalisch zu umrahmen. Eingehend auf die 800-Jahrfeier sagte Bindl, dass bis Jahresende der Großteil des Jubiläumsprogramms stehen soll. Dabei hoffte er auch auf die Unterstützung des Männergesangvereins.

Abschließend wurden langjährige Mitglieder geehrt. Seit 30 Jahren singt Otto Betzl aktiv im Chor. Im passiven Bereich sind Adolf Dietz und Engelbert Weiß seit 60 Jahren Mitglied, Werner Rosner ist seit 30 Jahren als Mitglied dabei. Beendet wurde der offizielle Teil mit dem Dank des 2. Vorsitzenden Otto Betzl an Vorsitzenden Kosmas Pflaum, der den Verein seit nunmehr 23 Jahren mit viel Engagement und Leidenschaft führt. "Du leistest seit Jahrzehnten Hervorragendes, wir könnten keinen besseren Vorsitzenden haben", dankte Betzl namens aller Mitglieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.