Kabarett, Turniere und Oldtimer

Bürgermeister Max Bindl (rechts) und Vereinskartellvorsitzender Andreas Malzer werden in den kommenden Monaten viel zu tun haben - nicht nur wegen des reichhaltigen Jubiläumsjahrs 2016, sondern auch wegen der anstehenden Vorbereitungen auf das große Festjahr 2018. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
07.01.2016
65
0
 
Ein Brunnen erinnert in Konnersreuth an Pater Liberat Weiß, der vor 300 Jahren als Missionar gesteinigt und im November 1988 seliggesprochen wurde. Bild: jr

Nicht weniger als 13 Jubiläen stehen heuer in Konnersreuth an. Die Vorbereitungen bei den Organisatoren von Markt- und Pfarrgemeinde sind in vollem Gange.

In enger Abstimmung haben Bürgermeister Max Bindl, Pfarrseelsorger Pater Benedikt Leitmayr und Vereinskartell-Vorsitzender Andreas Malzer den Terminkalender festgelegt. Auftakt der Feierlichkeiten ist am Donnerstag, 3. März, wenn der 300. Todestag von Pater Liberat Weiß begangen wird. Am 20. November 1988 war der Pater im Petersdom in Rom vom damaligen Papst Johannes Paul II. selig gesprochen worden. Dem gebürtigen Konnersreuther wird mit einem Gedenkgottesdienst gedacht. Dazu soll ein hoher kirchlicher Vertreter in die Gemeinde kommen.

Großer Festzug


Vom 3. bis zum 6. Juni feiert die Feuerwehr Konnersreuth ihr 125-jähriges Bestehen. Bereits zum Festauftakt am Freitag, 3. Juni, geben Kabarettist Wolfgang Krebs und die Band "Die Bayerischen Löwen" ein Gastspiel. Eintrittskarten gibt es unter anderem bei NT-Ticket. Am 4. Samstag, Juni, spielt die niederbayerische Partyband "Die Wilderer" auf. Ein großer Festzug mit vier Musikkapellen zieht am Sonntag, 5. Juni, durch den Ort. "50 Jahre Kinderhaus" heißt es am Sonntag, 19. Juni.

Gleich an drei Wochenenden im Juli feiert der TSV Konnersreuth sein 110-jähriges Bestehen. Unterstützung leistet der FC Bayern-Fanclub, der sein 20-Jähriges feiert. Los geht das Festprogramm am 2. und 3. Juli mit einem Sommercup. Eine Woche später richten die Sparten Tennis und Volleyball Turniere aus.

Besuch vom FC Bayern


Ein großes Festwochenende steigt vom 15. bis zum 17. Juli. Geplant ist für Freitag, 15. Juli, der Besuch des ehemaligen FC Bayern-Spielers Didi Hamann, der bekanntlich seine Wurzeln in Konnersreuth hat, und eines weiteren Vertreters des FC Bayern. Mit den Gästen ist eine Talkrunde geplant. Genaueres muss laut TSV-Vorsitzendem Rainer Baumgärtner noch geklärt werden. Am Samstag, 16. Juli, finden Hobby-Fußballturniere statt, im Festzelt spielt die Falkenberger Zoiglmusik auf. Am Sonntag, 17. Juli, herrscht nach einem Festgottesdienst und einem Kirchenzug Festbetrieb mit einem Kindernachmittag.

Am Sonntag, 24. Juli, feiert Pater Benedikt Leitmayr sein 25-jähriges Priesterjubiläum, am Sonntag, 7. August, folgt das Pfarrfest. Am Sonntag, 18. September, findet das 28. Schlossfest in Fockenfeld statt.

Vom 30. September bis zum 3. Oktober feiert die Feuerwehr Höflas ihr 120-jähriges Bestehen. Zum Festauftakt am Freitag, 30. September, begeht zunächst die Jugendgruppe ihr 25-jähriges Bestehen mit einer Partynacht. Einen Tag später, am Samstag. 1. Oktober, gastieren die "Jetzendorfer Hinterhofmusikanten". Der Kartenvorverkauf startet in Kürze.

Am Sonntag, 2. Oktober, wird im Festzelt in Höflas ein Gottesdienst gefeiert, ehe sich am Nachmittag ein stattlicher Festzug durch den Ort bewegen wird. Am Abend gastieren "Die Rockzipfel". Seinen Abschluss findet das Jubiläumsfest am Montag, 3. Oktober, mit einem Frühschoppen, umrahmt von der Münchenreuther Bauernkapelle, einem Oldtimertreffen für Bulldogs, Autos und Motorräder sowie einer besonderen Leistungsprüfung. Am Abend spielt der "Oberpfälzer Buam-Express".

Vor zehn Jahren kam es zur Wiedereröffnung des Resl-Gartens, zur Gründung des Pilger- und Tourismusvereins und zur Besiegelung der Partnerschaft mit der tschechischen Stadt Tepla, was ebenfalls gefeiert wird. Nicht zuletzt eröffnete vor 70 Jahren die Spätberufenenschule Fockenfeld. Details der jeweiligen Feste stehen noch nicht fest.

Vorbereitungen auf 2018


Erste Vorbereitungen müssen heuer auch für das große Jubiläumsjahr 2018 getroffen werden: Dann feiert Konnersreuth 800-jähriges Bestehen, während man im Schloss Fockenfeld das 750-Jährige begehen kann. Bürgermeister Max Bindl kündigte schon jetzt einige Überraschungen an. Ein erstes Vorbereitungstreffen mit den Vereinen soll noch im Januar über die Bühne gehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.