Marktrat billigt Kauf eines Asphalt-Thermobehälters
Straßenausbesserung in Eigenregie

Vermischtes
Konnersreuth
23.12.2015
10
0

In der jüngsten Sitzung erteilte der Marktrat dem Bürgermeister einen entsprechenden Auftrag: Max Bindl soll einen gebrauchten Thermobehälter für Asphalt kaufen. Maximal 5000 Euro darf das Gemeindeoberhaupt investieren, so legt der Beschluss fest.

Nach den Worten von Bindl ermöglicht dieser Thermobehälter ermöglicht ein wirtschaftlicheres und effektiveres Arbeiten bei Straßenausbesserungen in Eigenregie.

Bauhofleiter regt Kauf an


Der Thermobehälter hat eine Nutzlast von bis zu vier Tonnen und kann auf dem gemeindlichen Unimog aufgesetzt werden. Eine Neuanschaffung würde bis zu 10 000 Euro kosten, sagte Bindl. Schon im Vorfeld hatte Bauhofleiter Alfons Haberkorn diese Investition angeregt. Wolfgang Pötzl (SPD) wollte wissen, von welchem Unternehmen denn der Thermobehälter gekauft wird. Bindl sagte: "Dass kann ich jetzt nicht sagen, nur so viel - in unmittelbarer Nähe." Letztendlich stimmten die Markträte dem Kauf einstimmig zu.

Ihr überregionales Stromnetz durch einen Ersatzneubau der bestehenden Hochspannungsleitung "Ostbayernring" erweitern will das Unternehmen Tennet. Deshalb gibt es einen Neubau der Trasse von Redwitz nach Schwandorf. Nach erfolgtem Neubau wird die bisherige Leitung rückgebaut. Bürgermeister Max Bindl betonte im Marktrat, dass aus energiewirtschaftlichen Gründen ein vordringlicher Ausbaubedarf besteht.

Die geplante 380-kV-Leitung hat eine Länge von 185 Kilometer und verläuft überwiegend parallel zur bisherigen Leitung. Derzeit läuft das Raumordnungsverfahren. Die Regierung der Oberpfalz prüft, ob die vorgeschlagenen Trassenvarianten raumverträglich sind. Die Planunterlagen liegen im Rathaus noch bis zum 8. Januar aus und können dort im Trauungszimmer eingesehen werden.

Die Kommunen können sich bis zum 29. Januar zur Trasse äußern. Bindl machte deutlich, dass sich der Marktrat in seiner Januarsitzung mit dem Thema befassen wird. Interessierte Bürger sind aufgefordert, die Planunterlagen sich anzusehen, damit ihre eventuellen Einwände mit berücksichtigt werden können.
In unmittelbarer Nähe.Bürgermeister Max Bindl auf die Frage, wo denn der Thermobehälter gekauft werden soll
Weitere Beiträge zu den Themen: Sitzung (119)Marktrat (68)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.