Oberpfälzer DGB-Vorstände treffen sich zur zweitägigen Klausur in Konnersreuth - Reslhaus ...
Rente und Altersarmut die großen Themen

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Vorbereitung des Superwahljahrs 2017, wo die gewerkschaftlichen Ziele neu definiert werden. Bürgermeister Max Bindl (Mitte) hieß die Vertreter aus der gesamten Oberpfalz und DGB-Geschäftsführer Christian Dietl (links stehend) willkommen. Bild: jr
Vermischtes
Konnersreuth
24.11.2016
23
0

Schon zum dritten Mal trafen sich die DGB-Vorstandsmitglieder aus der Oberpfalz zu einer Klausurtagung in Konnersreuth. Thematisch im Mittelpunkt standen an den beiden Tagen die Rente und die Altersarmut.

Begonnen hatte das Treffen am Freitagnachmittag mit einer exklusiven Führung durch das Resl-Haus und zum Friedhof. Alt-Bürgermeister Michael Hamann persönlich begleitete die Gewerkschaftsvertreter.

Christian Dietl, DGB-Geschäftsführer Oberpfalz, hieß die Teilnehmer aus allen Bereichen des Regierungsbezirks im Schiml-Saal willkommen. Bürgermeister Max Bindl freute sich, dass der Gewerkschaftsbund schon zum wiederholten Mal die Marktgemeinde als Tagungsort ausgewählt hatte. "In Konnersreuth trifft sich die Welt und heute die Oberpfalz", sagte er gut gelaunt.

Eröffnet wurde das Treffen mit Richard Wittmann. Der Sekretär der Betriebsseelsorge im Bistum Regensburg stellte seine Arbeit vor und berichtete von Kooperationen mit dem DGB. Aus München gekommen war David Schmitt, Abteilungsleiter Arbeitsmarkt und Sozialpolitik im DGB Bayern. Er stellte die Pläne für das anstehende Superwahljahr vor. Im Bundestagswahlkampf werde der Schwerpunkt der politischen Diskussion auf Alterssicherung und Altersarmut gelegt, sagte Schmitt. Die Gewerkschaft fordere, die Alterssicherung weiter zu entwickeln und armutssichere Renten zu erzielen. Weiter stünden 2017 Sozialwahlen an.

Der Samstag begann mit einem Rückblick der DGB-Regionssekretäre Andreas Schmal und Peter Hofmann auf die Aktivitäten der Kreis- und Stadtverbände. Schwerpunkte der örtlichen Arbeit bildeten neben den 25 Maikundgebungen und Veranstaltungen zum Tag der Frau viele Termine zu den Themen Rente und Kontenklärung, aber auch zu den Freihandelsverträgen TTIP und Ceta. "Freihandel, Flucht und Altersarmut sind drei hoch emotionale Themen bei unseren Mitgliedern, die wir keinesfalls den rechtspopulistischen Parteien wie der AfD überlassen dürfen. Die schimpfen zwar lautstark, zeigen aber keinerlei Lösungsansätze auf", sagte Schmal.

Christian Dietl freute sich über leicht steigende Mitgliederzahlen im DGB Oberpfalz: "Wir als Gewerkschaften werden jünger und weiblicher." Man wolle weiterhin großen Einfluss auf Politik und Gesellschaft ausüben, um gewerkschaftliche Ziele zu erreichen. "Unsere Kraft ist die Zahl der Mitglieder", sagte Dietl, der besonders DGB-Jugendsekretärin Katja Ertl für ihr Engagement dankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktgemeinde Konnersreuth (75)DGB Oberpfalz (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.