Erster Naturparktag der Mitgliedsgemeinden in Ursensollen
Hirschwald im Schaufenster

Das Herz von Ursensollen: der Dorfplatz. Aus einem ehemals hässlichen Fleck ist im Lauf der Jahre eine wahre Idylle geworden, quasi ein Vorzeigestück und wie geschaffen für den ersten Naturparktag. Bild: hfz
Freizeit
Kreis Amberg-Sulzbach
13.05.2016
117
0


Hintergrund und ProgrammGrundsätzliches

Naturpark Hirschwald

Seit 2006 besteht der Naturpark Hirschwald, als einer von 18 in Bayern und 104 bundesweit. Er erstreckt sich über rund 280 Quadratkilometer vom Norden bis Schmidmühlen im Süden sowie bis Kastl und Ursensollen im Westen. Charakteristisch sind das große, relativ unzerschnittene Waldgebiet des eigentlichen Hirschwalds, die Flusstäler von Vils und Lauterach und die kleinteilige, noch land- und forstwirtschaftlich geprägte Landschaft der Jurahöhen und -täler.

Was macht ein Naturpark?

Die Arbeit der Naturparks beruht auf vier Säulen, die im Bayerischen Naturschutzgesetz festgelegt sind: Naturschutz und Landschaftspflege, Erholungsfunktion (sanfter Tourismus), Umweltbildung und Regionalentwicklung. Alle vier Bereiche sind beim Naturparktag zu finden:

Naturschutz und Landschaftspflege - Infostände des Naturparks und verschiedener Organisationen zu Projekten im Naturpark.

Erholungsfunktion - Wanderung und Radtour.

Umweltbildung - Wanderung, Radtour, Kinderprogramm, Infostände.

Regionalentwicklung - Marktplatz für Produkte aus der Region.

Angebote am Naturparktag

Regionale Spezialitäten

Marmeladen, Chutneys, Essig, Öl, Sirup, eingelegte Früchte, Pralinen, Schokolade, Gelees, Fruchtaufstriche, Säfte, Süßwaren, Räucherfische, Tee, Gewürze, Suppen, Soßen, Honig, Wurstprodukte vom Rind und Schaf, Bauernbutter, Buttermilch.

Regionale Waren

Wohntextilien, Schaf-Felle, Deko-Ware aus Holz, Beton, Gips, Glas, Keramik, Edelstahl, Pfanzenölseifen, Badekonfiserie, Trachten, gehäkelte Ketten, Taschen, HolzskulpturenGlasschmuck, Drechselware, Insektenhotels, Nistkästen, Infos von Vereinen, Verbänden, Organisationen über Energie, Astronomie, Fischerei, Heimatkunde, Imkerei, Köhlerei, Holz, Wald, Landwirtschaft, Ernährung, Ökomodellregion, Umweltbildung, Obst- und Gartenbau, Naturpark Hirschwald, Seniorenmosaik.

Speisen und Getränke

Hirschragout mit Spätzle, Bratwürstl, Steaks, Dotsch, Kuchen, Küchln, Lachs- und Fischsemmeln, Butterbrezen, Kaffee, Bier, Pils, Erfrischungsgetränke.

Kinderprogramm

Bilderbuchkino ab drei Jahren und Buchausstellung, Quiz, Spiele, Memory und Bastelangebote an verschiedenen Ständen, Feuermachen, Eselstreicheln; mit den Eltern: Besichtigung eines Holzvollernters.

Auf dem gesamten Dorfplatz: Wandermusikanten

Im Kubus: Roll-up-Ausstellung über den Naturpark Hirschwald, Filme über Naturparke in Deutschland

Verbindung mit dem "Wandertag der deutschen Naturparke"

Der Termin 29. Mai 2016 ist nicht zufällig gewählt: Er ist vom Verband Deutscher Naturparke (www.naturparke.de), zum bundesweiten "Wandertag der deutschen Naturparke" ausgerufen worden: von Schlei im Norden bis zum Südschwarzwald im Süden, von der deutsch-belgischen Hohe Venn-Eifel im Westen bis zum Niederlausitzer Landrücken im Osten finden an diesem Wochenende besondere Veranstaltungen statt.

Vorgesehen ist ein buntes Programm aus Natur, Kultur und Regionalprodukten: Der Naturpark Hirschwald lädt ein zu seinem ersten Naturparktag am Sonntag, 29. Mai, in Ursensollen.

Amberg-Sulzbach. Im zehnten Jahr des Bestehens entstand bei den Mitgliedsgemeinden des Naturparks der Wunsch, einen gemeinsamen Naturparktag zu veranstalten, um die Bandbreite der Aktivitäten in der Naturparkregion einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Bereits am Vorabend, 28. Mai. ab 19 Uhr, zeichnet OTV im Kubus den Oberpfälzer Musikantenstammtisch öffentlich auf, diesmal eine besondere Variante, denn er wird komplett von Volksmusikensembles aus den Naturparkgemeinden bestritten. Der Eintritt kostet acht Euro. Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen im Verbreitungsgebiet Neuer Tag/Amberger Zeitung/Sulzbach-Rosenberger Zeitung, im Rathaus Ursensollen, im Internet unter www.kubus-buehne.de, sowie an den anderen bekannten Vorverkaufsstellen der Region.

Ein Gottesdienst in der St.-Vituskirche eröffnet am Sonntag, 29. Mai, um 9.30 Uhr den Naturparktag feierlich. Von 11 bis 18 Uhr findet rund um Dorfplatz und Kubus ein Naturparkmarkt statt mit regionalen Speisen, Getränken, Spezialitäten und Waren sowie Informationen und Aktionen für Groß und Klein durch Vereine, Verbände und Organisationen aus der Naturparkregion. Wandermusikanten umrahmen den Markt. Offizielle Eröffnung ist um 14 Uhr am Dorfplatz, begleitet von Jagdhornbläsern aus dem Hirschwald.

Für Kinder hat die Bibliothek Ursensollen ein Bilderbuchkino und eine Bücherausstellung vorbereitet. Viele Stände bieten ein Programm in Form von Quiz, Memory oder verschiedenen Bastelangeboten an. Auch ein Holzvollernter, ein Harvester, kann besichtigt werden.

Für aktive Besucher leitet Ortsheimatpfleger Josef Schmaußer ab 14.30 Uhr eine Rundwanderung um Ursensollen, die etwa 2,5 Stunden dauert. Wer umweltfreundlich zum Naturparktag anreisen will, kann an der Radtour ab Amberg teilnehmen. Sie startet unter Leitung von Gerd Kaiser um 11 Uhr im ehemaligen LGS-Gelände am großen Wasserrad. Sie rollt quer durch den Hirschwald und erreicht gegen 13 Uhr Ursensollen. Dort ist bis etwa 15.30 Uhr Zeit zur freien Verfügung beim Naturparktag. Danach geht es direkt zurück nach Amberg. Pkw-Parkplätze finden sich im Industriegebiet nur wenige Minuten fußläufig vom Dorfplatz und sind ausgeschildert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.