Königsfischen des Fischereivereins
Karpfen in Beißlaune

Mit diesem Prachtexemplar eines Oberpfälzer Karpfens sicherte sich Tizian Kick den Titel des Jugendfischerkönigs. Der Jugendliche ist erst seit wenigen Tagen Mitglied und machte schon bei seiner ersten Vereinsveranstaltung den großen Fang. Mit dem Sieger strahlte Gewässerwart Max Marr. Bilder: oe (2)

Der Fischereiverein ist zufrieden, alle gesteckten Ziele wurden beim Königsfischen in Bühl bei Freudenberg erreicht. Die Teilnehmer freuten sich nicht nur über beste Ergebnisse und Fische in einem guten Zustand.

Amberg-Sulzbach. Das Königsfischen begann für die Teilnehmer am frühen Morgen um 7 Uhr - getreu dem Motto "Der frühe Angler fängt den Fisch". Die Karpfen zeigten sich in Beißlaune, und manch kapitales Exemplar landete im Kescher.

"Wichtig war es, dass wir durch unsere Hegemaßnahme die stark vermehrten Brachsen, Futterkonkurrenten von Schleien und Karpfen, entnehmen konnten", erklärte Vorsitzender Hans-Hermann Lier. "Mit rund 37 Kilo Brachsen sind wir durchschnittlich zufrieden." Alle Fische seien gesundheitlich in einem sehr guten Zustand, gut abgewachsen und ohne Fehl und Tadel, befand Gewässerwart Max Marr. Und selbst erfahrene Angler staunten über das, was Jugendfischer Tizian Kick gelang: Mit einem 5900-Gramm-Karpfen wurde er Jugendfischerkönig. Bei den Erwachsenen siegte Johann Wendl mit einem Karpfen von 5400 Gramm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.