Kreisgruppe Amberg-Sulzbach der Sudetendeutschen Landsmannschaft unterwegs
Studienreise führt auch in ehemaliges KZ-Außenlager bei Happurg

Amberg-Sulzbach. Das Hersbrucker Land war dieser Tage das Ziel einer Studienfahrt, die die Kreisgruppe Amberg-Sulzbach der Sudetendeutschen Landsmannschaft unter der Führung ihres Vorsitzenden Hans Dittrich unternahm. Zunächst ging es in das Deutsche Hirtenmuseum nach Hersbruck, anschließend, nach einem Zwischenstopp in Stöppach, weiter nach Happurg, wo an einem Gedenkort an die Opfer des ehemaligen Außenlagers des KZ Flossenbürg erinnert wird. "Am Stolleneingang konnten wir uns an den Schautafeln ein Bild machen von den schlimmen Arbeitsbedingungen in den Jahren 1944/45", resümierte schließlich Friedrich Nitschmann (rechts) von der Amberger Sudetendeutschen-Ortsgruppe. Auch im nächsten Jahr sei wieder eine Studienreise geplant, hieß es seitens der Organisatoren. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.