Spielebus des Landkreises in Hahnbach
Maxl bewegt alle

Auch der Pausenhof an der Grund- und Mittelschule Hahnbach war frequentiert. Dort probierten sogar Landrat Richard Reisinger (hinten, Zweiter von links) und Bürgermeister Bernhard Lindner (vorne, Zweiter von rechts) die Spielgeräte aus. Bild: hfz

Hahnbach. Trotz der Sommerferien tummelten sich zahlreiche Kinder in der Grund- und Mittelschule: Maxl, der Spielebus des Landkreises Amberg-Sulzbach, war in die Marktgemeinde gerollt, um den Kindern die Langeweile zu vertreiben.

Das Team der Kommunalen Jugendarbeit und des Kreisjugendrings Amberg-Sulzbach mit der Erzieherin Anita Kinscher und der Kommunalen Jugendpflegerin Claudia Mai hat dafür ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das sich in diesem Jahr dem Thema Gesundheit widmet. Das Motto heißt: Maxl is(s)t gesund. Unter die Kinder hatten sich in Hahnbach auch zwei Erwachsene gemischt: Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Bernhard Lindner überraschten die Kinder in der Aula und überzeugten sich von der Attraktivität dieses kostenlosen Angebots. Bei "Maxl is(s)t gesund" geht es neben der Ernährung auch um ausreichend Bewegung - verpackt in lustige Spiele, an denen sich auch die beiden Promis mit Freude beteiligten.

Noch bis zum Ferienende tourt der Spielebus weiter durch den Landkreis. Seine nächsten Termine sind heute Hirschau, am Montag, 29. August, Königstein, am Dienstag, 30. August, Poppenricht, am Mittwoch, 31. August, Hohenburg und am Donnerstag, 1. September, Ensdorf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.