Etsdorf hat einen „Europa-Baum“ – Bestandteil eines Projekts von Schülern der ...
Maibaum mit den Wurzeln nach oben

Der besondere Maibaum von Etsdorf: Er streckt seine Wurzeln nach oben. Bild: hfz
Kultur
Kreis Amberg-Sulzbach
13.05.2016
67
0

Etsdorf. Einen besonderen Maibau, den sogenannten "Europa-Baum" - er trägt seine Wurzeln nach oben - hat die Ortschaft Etsdorf. Er ist Teil dieses Projektes: Statements für den "europäischen Weg" zur Glyptothek Etsdorf. Damit beschäftigt haben sich Schüler der Spätberufenenschule St. Josef Fockenfeld mit ihrem Griechischlehrer Bernhard Fuchs innerhalb eines P-Seminars.

Von der Gruppe sind demnächst Arbeiten im Außenbereich des Tempelmuseums zu sehen. Ausstellungseröffnung am Sonntag, 22. Mai, um 11 Uhr. Grußworte sprechen dabei der Europaabgeordnete Ismail Ertug (SPD) und Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger (CSU).

Fragen nach Europa


Die Grundidee für das Wurzelprojekt besteht darin, durch die geographisch äußersten Städte Europas (Workuta, Hammerfeld, Erapetra, Sintra) und der Wurzel die Frage nach den Wurzeln Europas zu stellen. Haben wir die gemeinsamen Wurzeln? Sind wir vielleicht in Europa entwurzelt (durch den umgekehrten Baum dargestellt)? Was sind die Wurzeln? Mit diesem Projekt soll der Blick auf der ethischen und kulturellen Übereinstimmung liegen. Entscheidend hierbei ist, so heißt es in einer Vorschau zur Ausstellung, dass diese Fragestellung nicht nur die EU betrifft, sondern alle Länder, die geographisch zu Europa gehören. Tobias Deml, Fabian Dreyhaupt, Sylwester Sawicki und Leopold Buchmüller haben sich damit auseinandergesetzt,

Ab 22. Mai


Nach mehreren Treffen im Tempel Museum hatten die Schüler Ideen und Statements für den "europäischen Weg" zum "Europa-Tempel" Glyptothek Etsdorf entwickelt . Sie haben es tatsächlich geschafft auch drei Konzepte zu realisieren, die nun ab 22. Mai in Etsdorf gezeigt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.