Kräuterwanderung rund um das Schloss Theuern
Ein Hauch von Magie

Alle Jahre kurz vor Mariä Himmelfahrt begeben sich Menschen auf Tour, um Kräuter zu sammeln und hinterher daraus Buschen zu binden. Bild: hfz
Kultur
Kreis Amberg-Sulzbach
04.08.2016
3
0

Theuern. Im Bergbau- und Industriemuseum in Theuern ist am Donnerstag, 11. August, um 14 Uhr wieder Kräutersammeln angesagt. Wie jedes Jahr vor Mariä Himmelfahrt werden auf einer kleinen Wanderung Kräuter gepflückt und anschließend gebunden. Nach dem Fertigen der Buschen wird noch ein Erkältungsbalsam aus Pfefferminze hergestellt.

Es ist immer noch mit viel Magie verbunden, einen Buschen zusammenzustellen. Die geweihten Kräuter sollen gegen alle möglichen "Verzauberungen" und Krankheiten, aber auch beim Eheglück, Kindersegen und vielem mehr helfen. Früher hat man bei Heranziehen eines Gewitters etwas davon ins Herdfeuer geworfen, um das Haus vor Blitzen zu schützen.

Treffpunkt ist am Haupteingang des Schlosses. Das Sammeln dauert etwa zwei Stunden. Kosten: vier Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.