Kulturschloss Theuern stellt sein Herbstprogramm vor – Auch Konzerte im Angebot
Lizzy, Sissi, Salz und Sheepworld

Museumsleiter Michael Ritz präsentiert die Ankündigungsplakate für Sissi Perlinger und Lizzy Aumeier. Bild: e
Kultur
Kreis Amberg-Sulzbach
18.08.2016
49
0

Thuern. (e) "Ja ich will" - sagt am 17. September die Oberpfälzer Kabarettistin Lizzy Aumeier. Das Kulturschloss Theuern leitet damit die Herbstsaison ein. Und die endet mit dem Adventsmarkt am Sonntag, 11. Dezember. Bis zum 3. Advent ist noch die viel beachtete Ausstellung "Menschenbilder" von Peter Kuschel zu sehen. Museumsleiter Michael Ritz hat das Programm vorgestellt. Aumeier, sozusagen Stammgast in Theuern, beginnt damit am Samstag, 17. September, ein Feuerwerk brennt die Kabarettistin ab, es geht ums (Nicht-mehr-) Heiraten, sie führt auf eine witzige und turbulente Reise, von der ersten Verliebtheit bis hin zum Witwentum.

Aumeier ist kaum von der Bühne, da wird schon die 4. Sonderausstellung des Jahres eröffnet: Am Sonntag, 18. September, ab 11 Uhr wird mit "Sheepworld" eine Oberpfälzer Unternehmensgeschichte nachgezeichnet. Das junge, dynamische Unternehmen hat seinen Sitz in Ursensollen. Das bietet die Möglichkeit, einzutauchen in die Welt der Schafe und die beeindruckende Entwicklung von den ersten Zeichnungen auf einem alten Lateinordner bis hin zur heutigen Produktvielfalt zu verfolgen.

Wie kommt der Kalkstein auf den Acker? Mit dieser fundamentalen Frage beschäftigt sich der "Tag des Geotops" am Sonntag, 18. September, ab 14 Uhr. Auf dem Programm steht eine geologisch-botanische Wanderung für die gesamte Familie im Hirschwald über rund vier Kilometer. Freitag, 14. Oktober, ist ein besonderer Termin: Zum dritten Mal ist Sissi Perlinger auf der Bühne im Großen Saal. Mit ihrem Programm "Ich bleib dann mal jung" klopft sie in ihrer unnachahmlichen Art alle Aspekte des Älterwerdens auf seine positivsten Aspekte ab. Wie das genau geht, das lebt die mit Preisen und Auszeichnungen überhäufte Entertainerin ihrem Auditorium in Theuern vor.

Krasser könnte der Gegensatz nicht sein: bissig, hohes Spaßniveau, spielerische Leichtigkeit und philosophischer Tiefgang bei Perlinger, dagegen eine musikalische Reise durch die Barockzeit am Samstag, 29. Oktober, mit "Pastime Company" und deren Streifzug durch die prachtvolle Entwicklung barocker Klänge im deutschsprachigen Raum. Das passt ins barocke Schloss in Theuern, die Künstler sind Absolventen der Musikhochschule in Weimar.

Die letzte Sonntagsmatinee findet statt am 23. Oktober, darin geht's um Salz: "Salz ist Salz, ist Salz" sagt Prof. Dr. Matthias Göbbels, dessen Vortrag zeigt, wie uns Salz im Alltag überall begleitet. Das letzte Konzert in Theuern ist für Samstag, 12. November, anberaumt. Das Trio Pura Crema präsentiert ein vielseitiges Programm vom Mittelalter bis zur Moderne, kombiniert mit einer Lichtschau - ein optisch faszinierendes Spektakel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.