Maßgeschneidertes Objekt zum Zehnjährigen des Luftmuseums
"Pneu-Sakko" für Luftkünstler

Die Luft kommt nicht ins Sakko, sondern als Bild eines "Pneuhaufens" außen drauf. Die Schneidermeister Christa und Gerhard Kohl präsentieren die Maßanfertigung für Wilhelm Koch. Bild: hfz
Kultur
Kreis Amberg-Sulzbach
28.01.2016
190
0

Amberg-Sulzbach. Aus Luft lässt sich ja viel herausholen. Luftmuseums-Gründer Wilhelm Koch beweist das seit zehn Jahren. Doch die Schneidermeister Gerhard und Christa Kohl bescherten dem Luft-Künstler ein Modell, das auch für ihn neu war: ein maßgeschneidertes "Pneu-Sakko". Dafür wurde ein Foto des Objekts "Pneuhaufen" als Collage bearbeitet und im Sublimations-Digitaldruck reproduziert, wie Koch "mit pneumatischen Grüßen" mitteilt.

Das Synthetik-Textilmaterial stellte für Gerhard Kohl eine Herausforderung dar, da es sehr dicht ist. So mussten die Knöpfe mit einer Zange angenäht werden. Am Samstag, 30. Januar, wird das gute Stück bei der Ausstellungseröffnung "Luft Bildhauerei" im Luftmuseum gezeigt. Anschließend geht es in den Sammlungsbestand des Museums über. Als nächstes soll ein "Stadt-Sakko" entstehen - mit einer gezeichneten Stadtansicht Ambergs aus der Luft.

Christa und Gerhard Kohl führen seit 1980 die Maßschneiderei "Die Schneider" in Sulzbach-Rosenberg. Sie besteht seit 1890. Michael Graf, der Urgroßvater der Schneidermeisterin, gründete den Betrieb. Gerhard Kohl stammt aus einer Schlichter Schneiderfamilie, deren Berufstradition 230 Jahre zurückreicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.