Zum Auftakt für Wonnemonat Mai viel Musik, Vorträge und Kulinarisches
Vils-Kultur rund ums Schloss

Die Libelle ist ein untrüglicher Frühlingsbote und steht deshalb auch als Maskottchen für die Vils-Kultur im Theuerner Schloss. Bild: hfz
Kultur
Kreis Amberg-Sulzbach
20.04.2016
24
0

Theuern. Viel Information und Unterhaltung am Fluss bietet die bereits neunte Ausgabe von Vils-Kultur traditionell am Vorabend des Monats Mai, also am Samstag, 30. April, um 20 Uhr im Kultur-Schloss Theuern.

Die Chor-AG der Grundschule Kümmersbruck und die Klasse 2d werden den Wonnemonat mit Frühlingsliedern und Gedichten begrüßen. Die Schüler singen und spielen unter der Leitung von Rektorin Eva Hampel, Förderoberlehrerin Ruth Kappel und Angelika Hoppe.

Die Schlosskirche Johannes Baptist in Ebermannsdorf steht anschließend im Mittelpunkt eines Vortrags. Sie wird derzeit saniert - dabei treten viele Besonderheiten ans Licht, die sie zu einem Denkmal von nationaler Bedeutung machen, heißt es in der Presseankündigung. Ortsheimatpflegerin Christine Schormüller wird demnach mit interessanten Bildern berichten, bevor es mit flotter Volksmusik weitergeht. Die Übler-Boum spielen auf: Moritz (14 Jahre) mit dem Schifferklavier und Marco (10) mit der Gitarre, zwei Nachwuchsmusiker aus Wolfsbach, geben ihre Lieder zum Besten. In der Pause bewirtet der Historische Verein Ebermannsdorf die Gäste mit einem kleinen Imbiss und Getränken.

Vom Oberlauf der Vils kommt der Gastbeitrag der AOVE: Adolfine Nitschke will die landschaftliche und künstlerische Gestaltung der Vilsauen vorstellen. Ihren Vortrag mit Bildern aus allen Jahreszeiten umrahmt die Schlichter Rentnerband mit volkstümlichen Stücken. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.